Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kojak – Einsatz in Manhattan

Auch in der zweiten Staffel kommt der Man mit der Glatze zum Einsatz. Kojak zählt zu den erfolgreichsten serien des amerikanischen Fernsehens. Man hatte sogar versucht, vor einigen Jahren die Serie mit einem anderen Schauspieler neu aufzulegen. Der Versuch konnte nur scheitern, denn nur einer konnte diese Rolle so überzeugend spielen, .

Insgesamt wurden 118 Folgen in der Zeit von 1973 bis 1978 veröffentlicht. Der glatzköpfige Grieche als Kojak ein wenig sehr zynisch aber trotzdem liebenswert. Beim Lösen von Fällen setzt er schon des Öfteren mal seine Mitarbeiter als Lockvogel ein. Er weiß aber immer, wann er diese wieder herausziehen muss, so dass ihnen nichts passiert.

Sein Markenzeichen der Lolli, war nicht von Anfang an Bestandteil. Dieser ist erst im Laufe der Serie ins Spiel gekommen, denn eigentlich lagen ihm mehr die Zigarillos. , der bereits 1994 verstorben war, hat seine Karriere als Moderator und über kleine Rollen begonnen. Behilflich dabei war auch Burt Lancaster, der ihm eine Nebenrolle in dem Film „Gefangene von Alcatraz“ vermittelte.

Hier war er so überzeugend, dass er für den Oscar der besten Nebenrolle nominiert wurde. Im Lauf der Zeit hat er vor allem die Rolle der Bösewichte übernommen, den er auch in einem James Bond Film übernahm. Aber die Rolle des Kojak war die bedeutendste Rolle seines Lebens. Jedoch auch als Sänger hat sich der Man mit der Glatze einen Namen gemacht, so hatte er u. a. mit „Some Broken Hearts Never Mend“ die Hitparaden erobert. war der Patenonkel von Jennifer Aniston.

Die Serie
Regeln? Lieutenant Theo Kojak () erledigt seine Fälle so, wie er es für richtig hält – auch wenn er dafür das Gesetz so manches Mal auf seine Weise interpretieren und ein wenig biegen muss. Mit Stil, Hut und Lolli – und einer großen Portion zynischem Humor – spürt der smarte, glatzköpfige Grieche die Schlupfwinkel jedes noch so finsteren Gesellen in New York auf und sorgt für Gerechtigkeit in den Straßen Manhattans.

Tatkräftige Unterstützung erhält er dabei von seinen beiden Assistenten Crocker (Kevin Dobson) und Stavros (George Savalas), die gerne auch mal als Lockvögel herhalten müssen. Doch Kojak weiß genau, wann er sich einschalten muss. Dies stellt er auch in der zweiten Staffel wieder unter Beweis, wenn er es mit Bandenkriegen in Chinatown, Sprengstoffattentaten, Diamanten, Banküberfällen, dem Gürtel eines griechischen Matrosen und vielen, vielen Dollar zu tun hat.

 

Auch nach so vielen Jahren ist jede dieser Episoden immer noch sehr sehenswert.

  • Label: Universum Film
  • FSK: 16 Jahre
  • Produktionsland , Jahr: USA / 1973-1978
  • Länge: ca . 1125 Minuten
  • Bildformat : 1,33:1 (4:3 Vollbild )
  • Ton : Dolby Digital 2.0 Mono
  • Sprachen : English, Englisch
  • Regie: Charles S. Dubin , Jeannot Szwarc , Sigmund Jr., Russ Mayberry , uvm

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
a WordPress rating system

Kommentar schreiben