Männer, die auf Ziegen starren

Bob Wilton (Ewan McGregor) ist Zeitungsreporter in einem verschlafenden Nest und träumt von der Story seines Lebens.

Durch Zufall erfährt er von einer Geheimtruppe in der US-Armee, die mit angeblichen übersinnlichen Fähigkeiten agieren soll.

Die Truppe bezeichnet sich als Jedi-Krieger. Nein, hier geht es nicht um Star Wars.

Der ehemalige Soldat Gus Lacey erzählt, dass die Mitglieder dieser Spezialeinheit angeblich durch Wände gehen können oder gar durch ihre Blicke Ziegen töten konnten. Alles klingt so unglaublich, dass er die Geschichte als Spinnerei abtut. Da ihn seine Frau mit einem Bekannten betrogen hat, entschloss er sich, nach Kuweit zu gehen, um vom Irak-Krieg zu berichten. Da er noch keine Genehmigung hat, sitzt er förmlich in Kuwait fest, bis er Lyn Cassady (George Clooney) durch Zufall kennenlernt. Den Namen Lyn Cassady hat er schon einmal gehört und zwar im Zusammenhang mit dieser Spezialeinheit.

Nun versucht er, das Vertrauen von Lyn zu gewinnen, um mehr von der Geschichte zu erfahren. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg in den Irak, wo sie prompt von Einheimischen entführt werden.

Die beiden geraten somit zwischen die Fronten zweier US-amerikanischer Sicherheitsfirmen und konnten gerade noch flüchten. Dabei haben sie mitten in der Wüste einen Unfall. Schon fast am Ende werden sie durch Soldaten gerettet. In der Basis treffen sie auf ehemalige Mitglieder der Spezialeinheit.

Hier finden sie heraus, dass die Gefangenen gefoltert werden, u. a. mit stroboskopischer Zellenbeleuchtung und Musik. In einer Nacht- und Nebelaktion versetzen sie das Essen und das Trinkwasser mit LSD, so dass die ganze Basis nicht mehr einsatzfähig ist. So können nun die Gefangenen befreit werden.

Hintergrund dieser rabenschwarzen Komödie liefert das Buch “The Men Who Stare At Goats” von Jon Ronson. Man weiß wirklich nicht, ob das Militär mit Personen, die angeblich übersinnlichen Fähigkeiten besitzen, experimentiert hat. Bekannt ist, dass man mit Drogen aller Arten gearbeitet hat. So bekamen Einheiten LSD verabreicht, um zu sehen, wie man die Wehrfähigkeit brechen kann. Diese Nachrichtentruppe hatte dann versucht, mit Klappspaten Bäume zu fällen.

Der Regisseur Grant Heslov konnte für seine Komödie zahlreiche prominente Schauspieler verpflichten, wie Georg Clooney, Ewan McGregor, Jeff Bridges und Kevin Spacey.

Hier wird alles auf die Schippe genommen, aber ohne dabei ins Lächerliche zu verfallen. Den Schauspielern merkt man dabei die Spielfreude an, die auch den Zuschauer anstecken.

Dabei sind die Rückblenden in die Hippiezeit, wo die Truppe gegründet worden ist, köstlich. Man muss sich hier eine total bekiffte Truppe vorstellen, die irgendwie versucht hat, die angeblichen Fähigkeiten einzusetzen. Statt durch die Wand zu gehen, sind sie halt nur davor gelaufen. Wenn die anderen Soldaten draußen hart trainiert haben, saßen die Jedi-Krieger im Schneidersitz auf der Wiese und haben meditiert.

Dass Kuriose ist, diese Truppe soll es wirklich gegeben haben.

  • Schauspieler: George Clooney, Ewan McGregor, Jeff Bridges, Kevin Spacey, Stephen Lang, Robert Patrick, u.a.
  • Regisseur: Grant Heslov
  • Verleih: Kinowelt
  • DVD
  • FSK: 12 Jahre

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben