Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Mit Schirm, Charme und Melone

Edition 4: The New Avengers
Diese britische Fernsehserie war nicht nur in den 60er Jahren , sondern noch heute gibt es zahlreiche Anhänger, die nun mit der vierten Edition das letzte Kapitel erhalten.

Leider gibt es von den allerersten Teilen keine Aufzeichnungen mehr, da diese gleich zum Teil live produziert worden sind. Im Zeitraum von 1961 bis 1969 wurden 161 Folgen produziert. Dann war es einige Jahre still um die Serie geworden, bis der Zufall es wollte, dass ein französischer Geschäftsmann die Produktionskosten in Höhe von zwei Millionen Pfund zusammengebracht hatte. So kam es, dass zwischen 1976 und 1977 noch einmal 26 Folgen gedreht wurden. Leider wurde die vorliegende Staffel sogar von den damals öffentlich rechtlichen Anstalten gekürzt.

Auch der allererste Teil wurde aufgrund der Thematik erst gar nicht gesendet. Eine Geheimorganisation, bestehend aus überlebenden Nazis, hat auf einer Insel ihr eigenes Paradies geschaffen. Für die Außenwelt stellen sie Mönche dar, aber in Wahrheit bewachen sie einen großen Schatz, ihr Oberhaupt, der wieder zum Leben erweckt werden soll.

John Steed (Patrick Macnee) und seine beiden Mitarbeiter bekommen nur durch Zufall mit, dass hier etwas nicht stimmt. Die Figur des John Steed hat sich im Laufe der verschiedenen Episoden von knallharten Agenten zum britischen Gentleman entwickelt, der sogar reine Gewalt verabscheute. Ironie, Witz, Scharfsinn und natürlich die waren seine Markenzeichen.

Patrick Macnee hatte viele Jahre mit den Folgen der Rolle des Agenten zu kämpfen gehabt und hat daher keine weiteren Rollen erhalten, bis er schließlich in den USA eine Theaterrolle angenommen hatte.

Somit hatte er wirklich Glück gehabt, dass 1976 eine neue Episode gedreht worden ist. Aber leider konnte die Serie nicht mehr hundertprozentig an den Erfolg der ursprünglichen Serie in den 60er Jahren knüpfen, Schuld daran war das Fehlen von Diana Rigg, die die Emma Peel verkörperte. Dafür wurde die Figur Purdey (Joanna Lumley) eingeführt. Im Gegensatz zu Emma Peel war Purdey schlagkräftig, vor allem ihre sprichwörtliche Beinarbeit waren Markenzeichen. Ihr fehlte die Ironie, welche Emma Peel besaß.

In 26 Teilen müssen die Agenten zahlreiche Aufgaben erledigen, egal ob mehrere Agenten das Zeitliche segnen oder ob Gas Menschen einschlafen lässt und die Räuber daher die Banken ausräumen können.

Natürlich gibt es auch sehr viel Bonusmaterial, u. a. mit dem „The Avengers“-Fan Oliver Kalkofe.

Na klar, kann man die Serie “, und “ nicht mit heutigen Serien vergleichen, trotzdem hatte gerade diese Serie spätere Krimiserien beeinflusst.

Sie haben zwar einen gewissen nostalgischen Wert, sind aber immer noch sehenswert, besonders weil die Gewalt als solches nie im Vordergrund stand. Gerade der Witz und die Ironie, die bei den ersten Staffeln noch ausgeprägter waren als hier, sind immer noch sehr sehenswert.

  • Label: Kinowelt Home Entertainment
  • Laufzeit: 1322 Minuten
  • Genre: TV-Serie
  • FSK: ab 12 Jahren
  • Veröffentlichung: 17.06.2010
  • DVD-Box

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben