Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Pitch Perfect

Nichts ist perfekt, so oder so ähnlich könnte man den Film kurz umschreiben. Jason Moore hat hier einen typisch amerikanischen Musikfilm, der alle Klischees der amerikanischen Schulen bedient, abgeliefert. Beca (Anna Kendrick) geht nur mit Widerwillen an die Schule, denn eigentlich will sie nach Los Angeles, um dort als DJ Karriere zu machen.

Ihr Vater, der ebenfalls an der Schule arbeitet, bietet ihr einen Deal an, ein Jahr der Barden University und danach unterstützt er ihren Traum in Los Angeles.

Beca geht diesen Deal ein und schließt sich an der Schule den Barden Bellas an, eine reine weibliche A-cappella-Gesangsgruppe. Aubrey (Anna Camp), die Leiterin der Gesangstruppe, will mit aller Macht den Musikwettbewerb gewinnen und vor allem ihren Fehlauftritt vom letzten Jahr, wo sie sich während des Auftritts übergeben hatte, wieder wettmachen. Der Haufen, der sich um Aubrey versammelt hat, ist noch planlos und insbesondere fehlt es den Mädels an Talent.

So können sie nicht gegen die Trebelmakers, die reine Jungstruppe um den eingebildeten Sänger, der die Mädchen bei jeder Gelegenheit angreift, antreten. Auch die Musikauswahl von Aubrey ist altgepacken und so kommt es zu Spannungen, vor allem weil Beca frischen Wind rein bringen will.

Der Film lebt durch die einzelnen schrägen Typen, man würde heutzutage Nerds dazu sagen. Egal, ob es ein sexsüchtiges Blondchen oder ein abgefahrener Star Wars Fan ist. Fat Amy (Rebel Wilson) ist direkt und hält auch die Truppe mit zusammen und ihr Humor ist durchaus gelungen, gerade wenn es um sie selber geht. Die Hauptdarstellerin Anna Kendrick, welche man aus der „Twilight”-Reihe kennt, ist gekonnt. Trotzdem ist der Film irgendwie vorhersehbar, denn aus einer Einzelgängerin entwickelt sie sich zur Anführerin der Musikgruppe.

pitch_perfect_06_xp_szn

Der Film steckt voller Selbstironie, vor allem die beiden Moderatoren, die die Auftritte begleiten, Elizabeth Banks und John Michael Higgings, sind die Höhepunkte des Films.

Ansonsten ist das Ganze mit Gesangs- und Tanzeinlagen gespickt und spricht vor allem die weiblichen jungen Zuschauer an.

pitch_perfect_09_xp_szn

 

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben