Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Prey – Die Beute – Die komplette Serie

“Die Welt scheint sich gegen Marcus Farrow (John Simm) verschworen zu haben: Hilflos und benommen hängt er schwer verletzt nach einem Unfall in einem umgestürzten Gefangenentransporter fest. Schnell versucht er, sich zu orientieren, denn das ist seine einzige Chance zu fliehen! Bis vor wenigen Tagen war Farrow noch ein angesehener Polizist und fürsorglicher Familienvater in Manchester.

Nun steht er unter Verdacht, seine Exfrau Abi (Heather Peace) und seinen kleinen Sohn brutal umgebracht zu haben. Welche Verbindung gibt es zu seinem letzten Fall, dem Mord am aktenkundigen Mafiaboss Omer Hassan? Und welche Rolle spielt sein langjähriger Freund und Partner Devlin (Craig Parkinson) in dem Komplott? Farrow muss seine Unschuld beweisen und den wahren Mörder finden.

Wobei ihm stets die unberechenbare, psychisch labile Kommissarin Susan Reinhart (Rosie Cavaliero) im Nacken sitzt. Das Katz-und-Maus-Spiel beginnt … ”

Fazit
Dies ist die komplette (Mini-)Serie “Prey – Die Beute” mit insgesamt drei Folgen auf einer DVD aus dem Genre “Thriller”. Die Folgen haben jeweils eine Spielzeit von ca. 45 Minuten, d.h. die Serie hat eine Gesamtlaufzeit von 135 Minuten. Die angenehme Laufzeit machte es möglich, die Serie in einem Stück zu schauen. Die Qualität der einzelnen Folgen ist überaus gut. Ebenfalls sei die hervorragende Kameraführung zu erwähnen.

Die Serie kann in Deutsch oder in Englisch angesehen werden. Ebenfalls ist auch die Anwahl eines deutschen Untertitels möglich.

Dass die Briten gute Filme und Serien produzieren können, davon konnte ich mich schon mehrfach überzeugen (u.a. Inspector Barnaby oder Happy Valley). Diese dreiteilige Miniserie überzeugt durchaus mit einer kurzweiligen (im positiven Sinne!) actiongeladenen, düsteren und authentischen Story. Der Hauptdarsteller war mir eingangs nicht sympathisch und wirkte sehr unrealistisch und bei manchen Szenen übertrieben emotional.

Auch erschien die Handlung zunächst überzogen konstruiert und etwas realitätsfern. Dennoch konnte die Story an Fahrt aufnehmen und überraschte zunehmens. Leider kann der Zuschauer schon nach dem ersten Drittel der Serie erahnen, wer hinter diesem Komplott steckt. Aber dies fand ich jetzt nicht allzu dramatisch, da ich bei einer dreiteiligen Serie auch keine überragenden Überraschungen erwartet habe.

Ich fühlte mich gut unterhalten. Die Miniserie war zwar spannend aber nicht überaus fesselnd.

Nicht die beste Serie aller Zeiten, aber kurzweilig unterhaltsam und sehenswert.

Polyband

Bewertung

6.6 Wertung

Nicht die beste Serie aller Zeiten, aber kurzweilig unterhaltsam und sehenswert.

  • Filminhalt/Drehbuch 8/10
  • Bildqualität/Kamera 8/10
  • Schnitt 7/10
  • Tonqualität 7/10
  • Bonusmaterial 3/10

Weitere Informationen

  • Titel: Prey – Die Beute – Die komplette Serie
  • Kategorie: Filme
  • Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben