Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Rubinrot

Eigentlich ist Gwendolyn Shepard ein ganz normales 16-jähriges Mädchen. Wenn man von der Tatsache absieht, dass sie vor kurzem erfahren hat, dass sie in die Vergangenheit reisen kann.

Bis zu diesem Zeitpunkt verlief ihr Leben eigentlich ganz normal. Normal in dem Sinne, dass sie sich wie viele Mädchen in ihrem Alter mit dem nervigen Schulstress und Mitschülern herumärgern muss und sie schnulzige Filme liebt.

Sie lebt gemeinsam mit ihrer Mutter, ihren beiden Geschwistern, ihrer Tante Glenda Montrose, Cousine Charlotte und Großtante Mady in dem palastähnlichen und sehr geheimnisvoll wirkenden Haus ihrer Großmutter Lady Arista.

Der einzige Mann im Haus ist der Butler Bernhard, wenn man ihren kleinen Bruder nicht mitzählt. Ihrer besten Freundin, Leslie Hey, mit der sie durch dick und dünn geht, vertraut sie alles an.

Sie ist auch die einzige, die ihr glaubt, dass sie Geister sehen kann, wie den Schulgeist James August Peregrin Pimplebottom.

Gwen erzählt Leslie auch von ihrem Familiengeheimnis, welches sie eigentlich niemandem anvertrauen dürfte. Es handelt sich um ein Zeitreise-Gen, welches bereits an 5 Frauen der Familie weitervererbt wurde. Nun soll es ihre Cousine Charlotte geerbt haben.

Rubinrot 2

Das Zeitreise-Gen ermöglicht dem Träger unkontrollierte Sprünge in die Vergangenheit. Es kommt erst zum Vorschein zwischen dem 16. und 17 Lebensjahr. Ihr ganzes Leben wurde Charlotte auf diese Zeitreisen vorbereitet. Sie spricht zum Beispiel verschiedene Sprachen, bekam Tanzunterricht, kann reiten, fechten und kennt sich einfach super in der Zeitgeschichte aus.

Nun stellt sich aber heraus, dass Gwen jene welche ist, die das Gen vererbt bekommen hat. Sie fürchtet sich sehr, weil sie nicht weiß, was sie tun soll. Am Anfang will ihr erst niemand glauben, außer natürlich ihrer Freundin Leslie und ihrer Mutter. Bis sie vor den Augen eines Wächters einer uralten geheimen Organisation verschwindet.

Diese Organisation beschäftigt sich bereits seit jeher mit dem Zeitreise-Gen und ist im Besitz eines Gerätes, welches es ermöglicht, die Zeitsprünge der Gen-Träger zu kontrollieren.

Zusammen mit dem eingebildeten Schönling Gideon de Villiers, der ebenfalls das Zeitreise-Gen geerbt hat, soll sie nun in die Vergangenheit reisen, um für die Organisation Aufträge zu erfüllen.

Der ganze Film macht Lust auf mehr, denn sie wird nicht nur spannend erzählt, sondern die Schauspieler kommen dabei auch authentisch herüber. Felix Fuchssteiner kann hier und da noch einiges verbessern, aber dies sind hauptsächlich technische Effekte. Insgesamt ist dies ein kurzweiliger Film mit Fantasyeffekten und natürlich mit einer Liebesgeschichte verpackt.

Man sollte aber unbedingt das Buch dazu lesen.

  • Regie Felix Fuchssteiner
  • Mit Maria Ehrich, Laura Berlin, Jannis Niewöhner mehr Genre
  • Drama, Fantasy , Romanze
  • Verleih

 

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben