Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Winnetous Sohn

Max ist in Indianer vernarrt und er läuft auch so herum. All das hat er von seinem Vater. Aber sein Vater und seine Mutter leben nun getrennt.

Und als seine Mutter Birte (Alice Dwyer) mal nach London fliegen will, gibt sie ihren Sohn Max (Lorenzo Germeno) in einem Indianercamp ab. Das Camp leitet Evi (Katharina M. Schubert) und sie versucht, den Kindern das Leben in der Indianerwelt zu vermitteln. Dazu gehört ein Wigwam, Reiten und der Umgang mit Pfeil und Bogen.

Im Camp lernt er den mürrischen Morten (Tristan Göbel) kennen. Beide sind zwar verschieden, aber über die Zeit werden sie Freunde fürs Leben, wie man es nur einmal im Leben findet. Eben Blutsbrüder.

Winnetous_Sohn_Szenenbilder_02.300dpiUnd dann kommt sie, die Chance seines Leben, im Freilichttheater ist der Sohn Winnetous ausgefallen, denn dieser hat sich bei einem Reitunfall beide Beine gebrochen. Mit der Hilfe von Morten und seinem Vater bereitet er sich auf das Casting vor. Nur Max ist nicht gerade schlank und so kann er zur Zeit nicht auf ein Pferd springen oder schießen. Aber seine Freunde helfen ihm. Max isst nicht mehr viel und trainiert hart für seinen Traum.

Und als der Vater mitbekommt, dass seine Ex mit einem anderen zusammen ist, lässt er das Training seines Sohnes ausfallen, weil er im Mitleid versinkt. All die Probleme tauchen auf, als Max eigentlich Hilfe benötigt, vor Frust futtert er eine ganze Packung Schokolade. Aber als der Tag herankommt, scheint alles umsonst. Kann es Max schaffen?

ist ein gelungener Kinderfilm über Freundschaft und dass man ein Ziel nie aus den Augen verlieren soll, auch wenn die Probleme so groß sind, dass es den Anschein hat, dass man sie nicht bewältigen kann. Es geht um Freundschaft, Träume und dass man diese nie aufgeben soll.

Winnetous_Sohn_Szenenbilder_04.300dpi

Aber es geht auch darum, wie schwer es für Kinder ist, die Trennung ihrer Eltern zu verarbeiten. Der Film ist ein perfekter Kinderfilm, den sich aber auch Eltern anschauen sollten.

  • Regie André Erkau
  • Mit Lorenzo Germeno, Tristan Göbel, Christoph Letkowski mehr
  • Genre Familie

Bewertung

7.2 Wertung

Der Film ist ein perfekter Kinderfilm, den sich aber auch Eltern anschauen sollten.

  • Filminhalt/Drehbuch 8/10
  • Bildqualität/Kamera 8/10
  • Schnitt 8/10
  • Tonqualität 8/10
  • Bonusmaterial 4/10

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben