Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl

Das kurze zweite Leben der Bree Tanner

Seit 2005 ist sie in aller Munde, Frau . Mit der Biss-Reihe hat sie einen wahren Vampirhype ausgelöst. Die Filme taten ihr übriges dazu. Dabei sind die Romane relativ klar strukturiert, eine klischeehafte Liebes- und Actiongeschichte vermischt mit Fantasyelementen. Und in diesem Sommer erschien ein Spin-Off-Roman, ein Ableger, der eine Geschichte in der Geschichte erzählt.

Bree Tanner ist ein Vampirmädchen, welches die Fans der Reihe sofort kennen, denn sie spielte im dritten Teil eine Rolle. In der Geschichte geht es ziemlich blutig zu. Hier wird die Geschichte erzählt, wie Bree die Cullens, einen anderen VampirClan, vernichten will.

Hauptfigur des Romans ist Bree Tanner, ein Vampirmädchen, dem „Bis(s)“-Leser im dritten Band, „Bis(s) zum Abendrot“, bereits begegnet sind. Sie schildert ihre Reise mit einer Armee neugeborener Vampire, die aufgebrochen ist, um Bella Swann und die Cullens zu vernichten. Das neue Buch öffnet einen Blick auf die dunkle Seite von Bellas und Edwards Welt. Und auf der anderen Seite wird hier mehr die Beziehung zwischen Bree und Diego erzählt, die regelmäßig auf der Jagd nach Menschenblut sind. Weiterhin erfährt der Hörer oder auch Leser einige Geheimnisse, die hier über die Vampire preisgegeben werden. So ist die Geschichte, dass Vampire mit einem Holzpflock getötet werden können, ein Mythos. Ebenfalls auch die Geschichte mit der Sonne stimmt nicht so, wie die Menschen sie erzählen.

Das Ende der Geschichte ist ja durch den Hauptroman bekannt. Die stilistischen Mittel sind ähnlich wie die vorangegangenen Romane. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden Helden wird mit ähnlichen Elementen erzählt, wie die zwischen Bella und Edward.

Was anders ist, dass hier die Vampire Jagd auf Menschen machen, um deren Blut zu trinken. Beide Helden sind richtig gierig nach dem Blut. Opfer sind Menschen, die von keinem anderen vermisst werden, auch wenn deren Blut nicht so süßlich und schmackhaft ist, wie bei anderen. So werden hauptsächlich „Penner“, Zuhälter oder Drogenabhängige Opfer der beiden. Diese Jagd wird sehr genau von der Autorin geschildert, vor allem mit einer Härte, die man aus den Romanen her nicht kennt.

Auch wenn vieles wieder nicht gelöst wird, hat Frau Meyer den Vampirehype angekurbelt. Leider ist die Geschichte etwas zu brutal geworden und passt eigentlich nicht ganz so richtig in die Reihe, im Endergebnis ähneln sich diese. Aber Fans werden hier natürlich zugreifen, um so die letzten Geheimnisse zu erfahren. liest die Geschichte.

wurde 1974 in Berlin geboren. Mit 5 Jahren stand sie das erste Mal vor der Kamera, im Alter von 11 Jahren begann sie zu synchronisieren. Heute leiht sie Schauspielerinnen wie Anne Hathaway, Kirsten Dunst und Kate Beckinsale ihre Stimme. 2008 wurde sie als beste (Hörspiel-)Sprecherin mit dem Ohrkanus ausgezeichnet.

Frau Bierstedt gibt der Erzählung auch die richtige Note.


Wie bewerten Sie dieses Hörbuch?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben