Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Der Feuergott der Marranen

Die Fortsetzung der Smaragdenstadt-Reihe von wurde bereits 1968 geschrieben und setzt da an, wo Urfin mit seiner Holzfällerarmee besiegt wurde. Urfin, der immer noch machthungrig ist, konnte diese Schmach nur schwer überwinden.

Es sollte sieben Jahre dauern, bis sich wieder eine Gelegenheit anbot, um Rache zu üben. Urfin beobachtete über seinem Haus einen Kampf von Riesenadlern, bei dem der Adler Karfax schwer verletzt wurde.

Die Riesenadler leben in den Bergen, am Rand des Zauberreiches. Da die Adler sehr alt werden, ist geregelt, welcher Adler wann Nachwuchs haben darf, denn die Nahrung ist begrenzt. Somit war eigentlich Karfax an der Reihe, aber ein anderer Adler wollte einen Nachfolger haben und so beschloss dieser, Karfax zu töten.

Da Karfax mittels einer List von Urfin gerettet wurde, fühlte sich dieser ihm sehr verbunden. Vor allem hatte dieser Adler keine Ahnung, wie bösartig Urfin eigentlich ist.

Urfin sieht nun die Chance, mittels des Adlers seine Macht zurückzuerobern. Als dieser dann auf dem Rücken des großen Vogels sitzt, sehen ihn die Marranen, ein sehr rückständiges Volk im Zauberreich, als ihren Herrscher an. Mit Hilfe der Springer, so werden die Marranen auch genannt, erobert er die Smaragdenstadt zurück und nimmt den Scheuch und den Holzfäller gefangen. In der Zwischenzeit hat Karfax bemerkt, was hinter Urfins Ansichten stecken und hat sich von diesem abgewandt.

In der Zwischenzeit reisen die kleine Schwester von Elli, Ann, und ihr Freund Tim in das Zauberland, schließlich studieren Elli und ihr Cousin Fred. Fred hat den Kindern zwei mechanische Maultiere gebaut, mit deren Hilfe die Kinder das magische Reich erreichen können. Mit Hilfe von Karfax können sie die Berge überwinden. Können Ann und Tim den Scheuch und den Holzfäller retten?

Die Smaragdenstadt-Reihe ist immer noch eine bezaubernde Märchenreihe. Sie hat all das, was Kinder von Märchen erwarten. Zauberer, Magie und die Guten, die immer das Böse besiegen. Dies ist eine Welt, in welcher Tiere und andere Wesen sprechen können. Da trifft man auf den König der Füchse, der Ann ein magisches Geschenk macht und vieles mehr.

Aber diese Geschichte wird erst durch die Stimme von so richtig lebendig. Wie keine andere kann sie mit ihrer rauchigen Stimme so spielen, dass sie den unterschiedlichen Charakteren ihre besondere eigene Note verleiht.

stand schon als Vierjährige auf der Bühne. Sie feierte frühe Erfolge am Berliner Ensemble und der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. ist eine Ausnahmeerscheinung: Sie spielte große Rollen in Filmen wie “Die Blechtrommel”, “Sonnenallee”, Doris Dörries “Paradies” oder Thomas Braschs “Engel aus Eisen”. Sie prägte die Bühne in Theaterstücken wie “Käthchen von Heilbronn” (Schauspielerin des Jahres 1980), “Hamlet” (Ophelia) oder “Mutter Courage”.

Sie trat als Regisseurin hervor, u.a. mit “Don Juan”, “Wie es euch gefällt”, “Der Hauptmann von Köpenick” oder Opern wie “Salome”, “Jenufa” und 2008 “Rotter”, nach einem Bühnenstück von Thomas Brasch. Ihre einzigartige Stimme, ihr Rollenverständnis, ihr Sinn für Regie machen sie zu einer Hörbuchsprecherin ganz eigener Klasse.

, gelesen von , Neue Medien, 2CD.

Wie bewerten Sie dieses Hörbuch?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben