Die Avalon Saga

wurde von Thomas Archibald Barron geschrieben. Dabei sieht er selber, dass die Geschichte von Avalon eine Art Fortsetzung der Sage von Merlin sei. Merlin selber wird in dieser Geschichte selber immer nur erwähnt, spielt aber als solches keine Rolle in der Geschichte.

Avalon Trilogie
Das Land Avalon entstand aus einem Samen. In diesem Land leben alle Geschöpfe in Harmonie zusammen. Da gibt es Elfen, Zwerge, Menschen und Wesen, die eine Mischung aus Mensch und Adler sind. Aufgrund einer Prophezeiung der Herrin vom See, werden in einem Jahr der Erbe Merlins und ein Kind geboren, der den Untergang Avalons bedeuten kann. Siebzehn Jahre nach der Geburt dieser beiden Kinder verlöschen am Sternenhimmel nach und nach im Sternbild des Zauberstabes die Sterne. Dies verheißt nichts Gutes.

In diesem Jahr wird eine Gemeinschaft gebildet, die sich auf der eine Seite auf die Suche nach der Herrin vom See macht, um sie um Unterstützung zu bitten. Und auf der anderen Seite sucht ein Bruder seinen verlorenen Bruder. Da ist Elli, eine junge Priesterin der Drumaner. Sie war, bevor sie Priesterin geworden ist, eine Sklavin, die sich aber befreien konnte. Elli ist eine lebensfrohe Natur und ist allen Geschöpfen wohl gesonnen.

Ihr zur Seite steht Nuic. Nuic ist ein Maryth, der jedem Drumaner ein Leben lang treu zur Seite steht. Ihr Maryth ist sehr alt und weise, aber trotzdem hat er sie schon öfters in etwas schwierige Situationen gebracht. Elli soll bei der eingebildeten Hohepriesterin Llynia alles Wichtige lernen. Nur Llynia benutzt sie als bessere Sklavin. Gemeinsam mit Llynia soll sie sich auf die Suche nach der Herrin vom See begeben. Ihr Ziel ist es, den wahren Erben von Merlin zu finden.

Dann ist da noch der siebzehnjährige Tamwyn, der auf der einen Seite etwas tollpatschig aber auf der anderen Seite sehr liebenswert ist. Seit Jahren ist er auf der Suche nach seinem Halbbruder Scree, einem Adlermenschen. Durch Zufall lernt er Elli und Llynia kennen und er wird für beide der Träger, da er durch ein Missgeschick daran schuld ist, dass den beiden die Pferde abhanden gekommen sind.

Gemeinsam mit den beiden gelangen sie zur Herrin des Sees aber nicht Llynia wird von ihr empfangen, sondern Elli und Tamwyn. Gemeinsam begeben sie sich dann ohne Llynia auf die Suche nach den Erben von Merlin und seinem Zauberstab.

Scree ist ein Adlermensch und seit Jahren bewacht er den Zauberstab von Merlin. Dieser Einstieg in die Triologie ist Barron gelungen. Die Idee, dass Avalon ein Baum ist und die Wurzeln die Reiche – Schattenwurzel, Waldwurzel, Feuerwurzel, Luftwurzel, Lehmwurzel, Steinwurzel und Wasserwurzel – bilden, ist eine interessante Idee, die von Anfang an bis Ende fesselt. Keiner der Helden ist perfekt, jeder hat dabei seine Schwächen und Stärken und nur gemeinsam können sie das Ziel erreichen. Diese Aussage ist gerade für junge Hörer und Leser sehr wichtig, denn nur im Team kann man sein Ziel am besten erreichen. Diese Sage wird Sie von Anfang an faszinieren und 1359 Minuten Spielzeit werden wie im Fluge vergehen.

Stefan Wilkenings (http://www.stefan-wilkening.de/) liest diese Geschichte hervorragend, dabei spielt er förmlich mit seiner Stimme, um so in die unterschiedlichen Charaktere zu wechseln. Virtuos erweckt er alle Gestalten der Fantasy-Trilogie zum Leben.

von Thomas A. Barron in der Komplettausgabe erscheint am 20. November 2009 und enthält: Sieben Sterne und die dunkle Prophezeiung, Im Schatten der Lichtertore und Die ewige Flamme.

  • Thomas A. Barron
  • 18 CDs / 1359 Min.
  • Ladenpreis: 29,99 €*
  • Sprecher: Stefan Wilkening
  • Regie: Caroline Neven Du Mont
  • Produktion: Der Hörverlag

Wie bewerten Sie dieses Hörbuch?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben