Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Die Tribute von Panem: Gefährliche Liebe

Der zweite Teil der Trilogie ist endlich als Hörbuch verfügbar! Bereits „Tödliche Spiele“ hat sich eine sehr gute Bewertung bei uns sichern können, sodass wir die Fortsetzung regelrecht herbeigesehnt haben. Natürlich ist es immer schwer, an den Erfolg des Vorgängers anzuknüpfen – immerhin geht man als Leser mit ganz anderen Erwartungen an die Neuerscheinung. Auch bei uns lag die Messlatte sehr hoch…

… aber scheinbar nicht hoch genug. Auch der zweite Teil der Trilogie konnte uns voll und ganz überzeugen. Vielleicht aber erstmal etwas zum Inhalt und der Vorgeschichte:

In einer nicht näher definierten Zukunft gibt es kein Nordamerika mehr, wie wir es uns vorstellen. Das, was einst die Vereinigten Staaten gewesen sind, besteht nun aus 12 Distrikten und dem herrschenden Kapitol. In Erinnerung an einen früheren Aufstand werden jedes Jahr die sogenannten Hungerspiele abgehalten: Aus jedem Distrikt werden jeweils zwei Jugendliche ausgewählt und in einem Kampf auf Leben und Tod in eine riesige Arena gesperrt. Von 24 Personen bleibt am Ende nur eine übrig, welche mit Reichtum und Wohlstand überhäuft wird. Dieses grausame Spektakel soll die Distrikte an ihre Niederlage erinnern und die Macht des Kapitols demonstrieren.

Peeta und Katniss aus Distrikt 12 sind die zwei Jugendlichen, denen es erstmalig gelungen ist, zu zweit und lebendig aus der Arena zu entkommen. Ihnen gelang dieses Husarenstück nur deshalb, weil sie als (scheinbar?) unglücklich verliebtes Paar die „Herzen“ der Zuschauer gewinnen konnten. Sie drohten mit gemeinsamem Suizid, als sie als alleinige Überlebende gezwungen werden sollten, einander zu töten. Das Kapitol musste klein beigeben, die höchsten Regierungsstellen waren hochgradig erzürnt über diesen (gelungenen) Erpressungsversuch.

Ob Katniss und Peeta tatsächlich ein Liebespaar werden, ist freilich noch offen. Bereits im Vorfeld der Spiele wurden derlei taktische Erwägungen angesprochen, um die Überlebenschancen zu maximieren. Jedoch scheint sich etwas angebahnt zu haben, was über eine Strategie zur Erhaltung der eigenen Existenz hinausgeht.

“ knüpft genau an dieser Stelle an. Beide werden als Sieger der Hungerspiele den anderen Distrikten vorgeführt und als tragische Liebenden gefeiert. Doch inzwischen regt sich auch Widerstand gegen die allgegenwärtige Macht des Kapitols, auch die beiden haben ihren Beitrag zu dieser Entwicklung geleistet. Einen solchen Prozess können die Machthaber freilich nicht dulden, die nächsten Hungerspiele sollen deshalb etwas ganz besonderes werden: Die Sieger der vergangenen Jahre sollen nochmals gegeneinander antreten…

Das Hörbuch bietet Spannung pur! Bereits der erste Teil hat den Leser regelrecht angeheizt, die Fortsetzung zu lesen. Atmosphärische Dichte, Dramatik und ein Hauch Romantik durchziehen das Hörbuch und fesseln den Zuhörer regelrecht an den CD-Player! Auch dieser Teil ist ein ganz besonderes Hörvergnügen, welches die sonderbare Welt von Panem vor dem geistigen Auge entstehen lässt und Hörer mitten ins Geschehen versetzt.

Insbesondere die Sprecherin, Maria Koschny, hat an dieser Leistung einen nicht unerheblichen Anteil. Sie verleiht den einfachen Worten Leben, lässt die Fiktion zur Realität werden und nimmt den Zuhörer mit auf eine fantastische, abenteuerliche und hochdramatische Reise. Kurzum: Sie verleiht dem Inhalt Nachdruck wie Authentizität und ist Garant für ein neuerliches Hörerlebnis!

Mit dem Hörbuch „: “ bekommt der Leser einen sehr guten Jugendroman geboten, der kaum Wünsche offen lässt und die Erwartungen, die der erste Teil erweckt hat, durchaus erfüllen kann. Diejenigen, die den ersten Teil geliebt haben, werden auch den zweiten mögen. Vor allem Personen ab einem Alter von ca. 13-16 Jahren werden hier auf ihre Kosten kommen. Wichtig ist aber, dass man sich vorher den ersten Teil angehört oder durchgelesen hat – ansonsten wird es schwierig. Zwar ist Gewalt ein wichtiges Thema, aber immer nur ein Faktor der Handlung, der die gesellschaftliche Situation verdeutlichen soll. Mit anderen Worten: Es wird nicht nur der typische Jugendromanklassiker der tragischen Liebe geboten, sondern auch ein gesellschaftskritischer Aspekt einbezogen. Nicht zuletzt das ganze Drumherum sorgt dafür, dass das Geschehen dieser Welt nicht nur rein fiktional sondern durchaus realistisch und vorstellbar wirkt. Insbesondere sorgt dies (und die Leistung der Sprecherin) auch dafür, das das Identifikationspotenzial der Figuren gänzlich zur Entfaltung kommt.

Das Hörbuch hat eine Spiellänge von knapp 400 Minuten und ist für 25€ im Handel erhältlich, aus unserer Sicht ist der Preis mehr als angemessen. Zu empfehlen ist „: “ vor allem den Fans des ersten Teils, grundsätzlich sollte man sich diesen, vor dem Genuss dieser Fortsetzung, zu Gemüte geführt haben. Aber auch Liebhaber von Jugendromanen mit etwas mehr Anspruch und Action sollten hier auf ihre Kosten kommen, in jedem Fall ist das Hörbuch nicht nur für Jugendliche sondern auch für Erwachsene geeignet.

  • Gekürzte Audioversion
  • Text von
  • Bearbeitung von Antje Seibel
  • Einbandgestaltung von Hanna Hörl
  • Gesprochen von Maria Koschny
  • Musik von Markus Langer
  • Produziert von: Eduardo García
  • Regie: Frank Gustavus
  • Aus dem Amerikanischen von Sylke Hachmeister / Peter Klöss
  • Label:
  • Gelesen von Maria Koschny

Wie bewerten Sie dieses Hörbuch?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben