Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Einen Haufen Ärger

kann man schon bekommen, wenn man den Tisch nicht abgeräumt hat oder die Hausaufgaben mal wieder vergessen hatte. So geht es auch den Hausbootbewohnern in Amsterdam. Nur sind die Bewohner auf den ersten Anblick doch ein wenig seltsam. Da ist der Kater Van Gogh, der gemeinsam mit einer Wasserrate auf einem alten Hausboot wie in einer Art Männer WG wohnt. Aber das soll sich bald ändern. Der Kater Van Gogh ist in die schöne Perserkatze Chou-Chou verliebt und er will doch so gerne, dass sie mit auf das Hausboot zieht.

Aber an diesem einen Tag zieht noch eine andere Frau auf das Hausboot ein. Ein verwirrtes Blässhuhn hat, ohne dass der Kater und die Ratte es bemerkt haben, ihr Nest aufgebaut und brütet hier nun ein Ei aus. Van Gogh lässt sich natürlich erweichen, so dass das Blässhuhn auf dem Schiff bleiben darf.

Aber wie es der Zufall so will, musiziert gerade ein Straßenmusiker auf der Straße vor der Wohnung von Chou-Chou. Klar hat der Kater Van Gogh damit geprahlt, dass er die Musik organisiert hat. Und Chou-Chou ist natürlich so beeindruckt, dass sie mit auf das Hausboot einzieht.

Die Ratte Rudolf kämpft gerade auf dem Hausboot mit einem eigenartigen Vogel, welchen er den beiden Katzen zum Geschenk machen wollte. Aber Chou-Chou hat alles verhindert, so dass Franz der Papagei auch eine Zuflucht auf dem Boot gefunden hat. Franz ist sehr traurig, da sein Partner im Zoo-Geschäft verkauft wurde. Chou-Chou stellt ihm aber einen Spiegel hin, so dass er schell wieder Anschluss findet.

Viel später zieht auch noch die schüchterne Riesenschlange Evangelina mit ein. Aber dann wird die Gemeinschaft auf die Probe gestellt. Was dies aber mit einem Hundehaufen zu tun hat, muss man natürlich selber feststellen.

Sabine Ludwig ist mit diesem Kinderbuch eine interessante Geschichte gelungen, die fesselnd und spannend für die kleinen Hörer ist. Für ihre Kinderbücher hat sie auch zahlreiche Auszeichnungen erhalten. So hat Frau Ludwig u. a. Fee und Ferkel oder frech wie Frieda Frosch geschrieben.

Das Hörbuch wird von Herbert Schäfer gelesen, der mit seiner Stimme allen Tiere eine markante Individualität verleiht.

  • Verlag: Silberfisch Hörbuch
  • Ab 7 Jahre

Wie bewerten Sie dieses Hörbuch?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben