Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Jo Nesbø – Der Sohn

Jo Nesbø zählt zu den erfolgreichsten Autoren Norwegens. Aber wie viele andere wollte er ursprünglich Fußballer werden. Doch durch einen Sportunfall wurde diese Idee schnell wieder verworfen. Und so begann er eine Ausbildung als Kaufmann und hat nebenbei Musik gemacht. Aber heutzutage ist er ausschließlich Autor.

Sein fiktiver Held, der Kommissar Harry Hole, ist der typische Antiheld. Er ist mehr als üblich dem Alkohol sehr angetan und muss zumeist sehr brutale Mordfälle lösen. Für viele seiner Romane hat der Autor zahlreiche Preise erhalten und für Überraschungen ist er immer zu haben.

Der Sohn ist sein neustes Werk.

Sonny Lofthus sitzt im Hochsicherheitsgefängnis Staten, welches in der Nähe von Oslo liegt. Dabei ist er ein wenig eigenartig, denn er belauscht die Gefangenen, wie diese von ihren Taten berichten und anschließend vergibt er diesen ihre Sünden.

So eine Art Beichtvater und die Ganoven reden bei ihm daher offen über alles. Warum das so ist, daran kann sich keiner mehr erinnern. Aber sie bekommen nach jedem Gespräch die Absolution. Dadurch hat er ein Wissen, das ihn auch zu einer entsprechenden Position im Gefängnis verholfen hat. Eines Tages erfährt er aber etwas, was er am besten nie erfahren hätte. Und zwar erzählt ihm jemand alles über den Selbstmord seines Vaters.

Sein Vater war Polizist, den man in die Enge getrieben hatte und angeblich sei dieser auch bestechlich gewesen. Doch scheinbar war dies nicht der Fall und so bricht er mit Hilfe eines Mitgefangenen aus dem Gefängnis aus und beginnt eine gnadenlose Rache. Dabei stehen alle auf der Liste, die für seine Situation verantwortlich sind. Und er ist dabei unbarmherzig, sie sollen ja für die Taten leiten. Der ehemalige Kollege von Ab Lofthus, der Vater von Sonny, Simon Kefas ist mit dem Fall betraut worden. Aber Sonny ist in seiner Vorgehensweise sehr clever, so dass sich nur sehr langsam die Schlinge um seinen Hals zuzieht.

Wie schon erkennbar, gehört dieser Roman nicht zur Harry Hole Reihe und ist komplett eigenständig. Eigenartig dabei, dass er mit Sonny eine Figur entwickelt, die trotz dass die der Mörder ist, sehr sympathisch herüberkommt. In seiner Geschichte werden auch die Medien, Politik und auch die Polizei nicht verschont.

Insgesamt wird die Geschichte wie gewohnt sehr spannend und fesselnd erzählt. Wobei die Geschichte gezielt durch ruhige Phasen immer wieder ergänzt werden. Seine Figuren werden dabei sehr interessant gestaltet und alle, auch die Nebenfiguren, sind dabei authentisch.

Vor allem ist dies auch Sascha Rotermund zu verdanken, der dieses Hörbuch bespricht.

Sascha Rotermund ist Theaterschauspieler und hat eine bemerkenswerte Stimme.

Seit 2003 ist er ein gefragter Synchronsprecher und lieh seine Stimme unter anderem Joaquin Phoenix, Christian Bale, Jon Hamm in Mad Men sowie Omar Sy in der Erfolgskomödie Ziemlich beste Freunde.

Der Sohn ist eine sehr empfehlenswerte Geschichte, Spannung pur, von der ersten bis zur letzten Minute.

  • Verlag Hörbuch Hamburg

Wie bewerten Sie dieses Hörbuch?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben