Lucian von Isabel Abedi

Die Autorin ist alles andere als eine Unbekannte. Bücher wie beispielsweise „Isola“, „Unter der Geisterbahn“ und „Verbotene Welt“ haben ihren Erfolg begründet. Nachfolgende Veröffentlichungen haben es dahingehend relativ schwer, denn sie müssen sich an den vorhergehenden messen lassen und anspruchsloser wird das Publikum auch nicht. Mit der Neuerscheinung der Hörbuchfassung des Buches „“ liegt die Messlatte also ziemlich hoch, als Leser kann man sich schon einiges von diesem Werk versprechen. Voller Spannung fragten auch wir uns, ob sich das Warten auf das Hörbuch gelohnt hat und wurden sehr angenehm überrascht.

“ erschien bereits im September 2009 und kann bereits auf einen gewissen Erfolg zurückblicken. Die verschiedenen Besprechungen, Rezensionen und Kritiken sind größtenteils voll des Lobes, ein Zerriss findet sich so gut wie gar nicht. Dieser positive Eindruck lässt sich nach dem Test letztendlich nur bestärken, denn das Hörbuch ist ein echter Ohrenschmaus und zwar in jederlei Hinsicht.

Zuerst einmal etwas zur Story: Die Handlung kreist um das Leben des Mädchens Rebecca. Der Teenager wohnt bei der Mutter und deren Lebensgefährtin. Eigentlich führt sie ein normales Leben, auf einmal jedoch taucht das Gefühl einer unsagbaren Leere in ihr auf. Auch sucht sie ein seltsamer Albtraum heim, selbst ihre Umgebung merkt, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Und noch etwas hievt ihr Leben aus seiner gewohnten Bahn: Ein unbekannter, mysteriöser Junge taucht auf und zieht sie in ihren Bann…

Der Schreibstil lässt erahnen, warum die vorherigen Bücher ein Erfolg geworden sind. „“ glänzt durch eine lockere Sprache und nachvollziehbaren Handlungsaufbau. Der Leser wird nicht unmittelbar ins Geschehen gestürzt, sondern erst einmal mit den Protagonisten vertraut gemacht. Auch die Beziehungen zwischen den einzelnen Figuren werden sehr intensiv beschrieben und eindringlich geschildert. Die Spannung wird langsam aufgebaut, die Handlung gewinnt mit zunehmender Hördauer immer mehr an Fahrt. Die zahlreichen Fragen, die sich im Laufe des Hörbuches stellen, werden am Ende stimmig beantwortet, alles in allem ist die Story sehr gut durchdacht.

Müßig zu erwähnen, dass der Hörer buchstäblich an das Hörbuch gefesselt wird und sich kaum von „“ lösen kann. Die Liebe zum Detail und die authentische Erzählweise sorgen zusätzlich dafür, dass sich der Hörer mittendrin statt nur dabei wähnt. Ebenfalls ein großes Plus: Das Hörbuch hat einen gewissen Anspruch, es ist kein Kitsch-Roman für Jugendliche, sondern es regt durchaus auch zum Weiterdenken an. Liebe, Familie, Beziehung und Freundschaft, also  zeitlose Themen, stehen hier im Mittelpunkt und dürften auch etwas ältere Hörer ansprechen. Wobei allerdings angemerkt werden muss, dass sich das Buch eher an ein jüngeres Publikum zwischen 13 und 16 Jahren richtet.

Auch die Vertonung der Geschichte lässt keine (Hörer-)Wünsche offen. Sowohl die Vortragsweise als auch die musikalische Umsetzung des Hörbuches bilden mit der Story eine unzertrennliche Einheit. Mit viel Fingerspitzengefühl bringt Julia Nachtmann dem Hörer Geschichte, Figuren und Beziehungsgeflecht nahe.

Aus unserer Sicht ist das Hörbuch ein echter Hinhörer. Der Altersgruppe von 13 bis 16 Jahren ist die Anschaffung des Hörbuches nur zu empfehlen, wir jedenfalls waren begeistert von diesem. Für knapp 25€ ist „“ erhältlich, aus unserer Sicht ein mehr als angemessener Preis.

Wie bewerten Sie dieses Hörbuch?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben