Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

GRATEFUL DEAD: „Thirty Trips Around The Sun: The Definitive Live Story 1965-1995“

Nun erscheint eine Vier-CD-Version der Sammlung unter dem Titel „Thirty Trips Around The Sun: The Definitive Live Story 1965-1995“ bei Warner Music. Dieses Set dient als Einleitungs-Sampler zum Grateful Dead Live-Kanon, mit insgesamt 30 unveröffentlichten Performances – eine aus jedem Konzert des 80 CD Box-Sets – darunter auch der 1965 aufgenommene Track „Caution“. Hinzu kommt noch ein Aufsatz des großen Dead-Kenners Jesse Jarnow, der jeden Track der Sammlung einzeln kommentiert.

Grateful Dead, was so viel wie dankbare Tote bedeutet, wurde 1965 in San Francisco gegründet. Die Band, die wahrscheinlich alle Höhen und Tiefen in der Musikbranche mitgemacht hat, hat wie kaum eine andere zahlreiche andere Bands mit ihrem Psychedelic Rock beeinflusst. Später haben sie zahlreiche andere Musikrichtungen kombiniert. Laut Angaben der Band haben sie über 3000 Konzerte absolviert.

Die Hauptmitglieder waren Jerry García, Bob Weir, Phil Lesh und Bill Kreutzmann, der Rest wechselte regelmäßig.

Am Anfang war es Zufall, denn die Band traf auf Owsley Stanley, der Produzent war. Dieser finanzierte die Band und hat dann später für die Band als Tontechniker gearbeitet. Durch die Unterstützung konnte sich die Band nicht nur ein eigenes Zuhause leisten, sondern auch endlich eigene Instrumente.

Die Bandmitglieder haben auch noch bei anderen Bands mitgewirkt, wie Jefferson Airplane und Crosby, Stills, Nash & Young.

Trotzdem blieben sie sich ihrer Musik treu, die sie dann live so weit veränderten, dass manche Songs bis zu 30 Minuten dauerten. Fans, die man Deadheads nannte, sind so der Band bei den Touren immer hinterher gereist, denn die Konzerte waren eine einzigartige Party. Dabei war der Band wichtig, dass sie mit ihren Fans ständig im Kontakt waren. Und ihre Touren wurden nie dem Kommerz geopfert. Diesem Konzept sind sie immer treu geblieben.

Grateful Dead waren die sprichwörtlichen Erfinder des Psychedelic Rocks. Sie hatten dabei nie etwas dagegen, wenn Fans die Konzerte mitschnitten, aber diese Mitschnitte durften nie in den Handel gelangen.

Dieses Album gibt einen Einblick in die Musikgeschichte, die diese Band trotz wechselnder Besetzung geschrieben hatte.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben