Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Jeff Lynne Live In Hyde Park

Jeff Lynne ist ein sehr öffentlichkeitsscheuer Mensch, aber halt ein genialer Musiker. Mit seinen Kollegen Roy Wood und Bev Bevan hat er 1971 das Electric Light Orchestra gegründet. Das Ziel der Band war es, Rockmusik und Klassik zu mischen. Als Kopf der Band hat er dadurch auch die Musik mitgeprägt.

Bereits 1972 haben sie mit Ouverture die britischen Charts gestürmt. Ende der 70er Jahre hat sich aber der Stil der Band geändert und wurde kommerzieller.

So erschien 1979 das Album Discovery, wo die Band die Streicher durch Synthesizer ersetzt hatten. Und auch die Rockmusik stand mehr im Vordergrund. Das Album war sehr erfolgreich aber das nachfolgende nicht mehr und Lynne entschied sich, aus der Band auszuscheiden und eigene Projekte zu machen. Lynne hat als Produzent mit vielen bekannten Künstlern, von George Harrison, Tom Petty bis Paul McCartney, gearbeitet.

Es folgten dann auch eigene Alben. 2000 hat sich dann die Band wieder zusammengetroffen, um an einem Album zu arbeiten, welches 2001 unter dem Titel Zoom erschien. Es folgten dann nur zwei Konzerte, die eigentlich als Werbung für das Album gedacht waren.

Im September 2014 hatte Lynne zusammen mit dem ELO-Keyboarder Richard Tandy und dem BBC Concert Orchestra im Londoner Hyde-Park erstmals seit 28 Jahren wieder unter dem Namen Electric Light Orchestra auf der Bühne gestanden und dabei ELO-Hits wie “All Over The World”, “Telephone Line”, “Mr. Blue Sky”, “Livin’ Thing” und “Showdown” gespielt.

Der Hyde Park war voll und das Konzert ein grandioser Erfolg. So dass Lynne in einem Artikel mitteilte, dass er wieder an einem ELO Album arbeitet. aber wie die Kenner schon ahnen, wird dies ein wenig dauern, denn Lynne ist ein Perfektionist. Wie dieser arbeitet, zeigt auch die Dokumentation, die sich ebenfalls auf der DVD befindet, in der er einem Kamerateam Zutritt gewährt. Obwohl er in den USA lebt, ist sein Anwesen typisch britisch und nicht irgendwo abgehoben. Ansonsten ist es so, als ob die Zeit stehen geblieben wäre.

Der Sound hört sich immer noch so genial an wie vor 28 Jahren. Auf der DVD befinden sich alle großen Hits einer Zeit, die man gerne wieder erleben würde. Aber eben nur aus der Zeit der Pop Ära und nicht der Zeit, wo die Band mit Klassik und Rock experimentiert hatte.

Tracklisting:
01. All Over The World
02. Evil Woman
03. Ma-Ma-Ma Belle
04. Showdown
05. Livin’ Thing
06. Strange Magic
07. 10538 Overture
08. Can’t Get It Out Of My Head
09. Sweet Talkin’ Woman
10. Turn To Stone
11. Steppin’ Out
12. Handle With Care
13. Don’t Bring Me Down
14. Rock ‘n’ Roll Is King
15. Telephone Line
16. Mr Blue Sky
17. Roll Over Beethoven

Studio: Edel Germany GmbH

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben