Ka- Boom

Bevor Sie das Spiel beginnen, prüfen Sie, ob Ihr Tisch erdbebensicher ist und den Angriffen von Saboteuren standhält. Ja, dann werden Sie viel Spaß haben, nicht nur weil Sie Ihre Mitspieler hier kräftig ärgern können.

Das Ziel des Spiels besteht darin, Türme in einer entsprechenden Zeit zu errichten, ohne das sie einstürzen, denn die anderen Spieler beschießen den Turm mit ihren Katapulten. Aber bevor das beginnen kann, wird das Spielfeld aufgebaut.

Die große Turmkarte, die wahrscheinlich keiner erbauen kann, auch wenn sie 16 Punkte bringt und so hätte man den Sieg in einem Zug erreicht, wird in die Mitte gelegt. Die anderen Karten werden verdeckt gemischt und drum herum, so wie in der Spielanleitung zu sehen ist, gelegt. Jeder Spieler bekommt ein Katapult und abhängig von der Spieleranzahl die passende Munitionswürfel.

Man kann die Sanduhr nehmen, aber Vorsicht, im Spieleifer bekommt man da nichts mit, so dass ein Kurzzeitwecker am günstigsten ist, um eine kurze Zeit vorzugeben, in welcher der Bauherr seinen Turm oder Türme errichten kann. Der Turm muss auf dem Feld errichtet werden, welches er sich ausgesucht hat. Nun kann es losgehen. Uhr an und schon schießen die Mitspieler aus vollen Rohren.

ka-boom_box_inhalt_300dpi

Denn wenn der Turm umfällt, bekommt der Spieler die Punkte nicht. Und wenn ein Munitionswürfel auf einer Karte liegen bleibt, so ist sie in der Runde gesperrt. Bleiben zwei Würfel mit dem Ka Boom Symbol nach oben liegen, wird ein Erdbeben ausgelöst und der Spieler haut mit der Faust auf den Tisch, um so den Turm zum Einstürzen zu bringen. Aber es kann nur ein Erdbeben pro Runde ausgelöst werden.

Der Baumeister kann in der Zeit so viele Türme errichten, wie er will, vorausgesetzt, die Zeit ist noch nicht abgelaufen und die vorgegebenen Bauteile sind noch vorhanden. Dann erfolgt die Kontrolle. Hat er sie richtig nach den Vorgaben der Karte die Aufgabe erfüllt, behält der Spieler die Karte als Punktenachweis.

Und wer es schafft, den höchsten Turm zu bauen, der gewinnt sofort.

Fazit
Ka Boom ist ein witziges und unterhaltsames Spiel, was so richtig ab 4 Spielern Spaß macht, da ja alle Spieler gleichzeitig spielen. Der Spielspaß kommt nicht zu kurz, vor allem weil man so seine Mitspieler schön ärgern kann. Mit dem Kurzzeitwecker ist nur ein Tipp von uns, denn wir haben im Eifer des Gefechtes oft vergessen, auf die Uhr zu sehen.

  • Autoren Florence Fraga, Roberto Fraga
  • Illustration Michael Menzel
  • Spieler 2 bis 5
  • Alter ab 6 Jahre
  • Dauer 30 min
  • Verlag Huch

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben