Kubb (Wikinger Schach)

Die Sonne lacht, das Wetter wird besser und man kann wieder spielen. Sie kennen nicht? kommt aus Skandinavien. An diesem Spiel können bis zu 12 Personen teilnehmen. Die Spielfläche ist 5 x 8 m groß.

besteht aus verschiedenen Hölzern und wird im Freien, am besten auf einer Wiese gespielt.

Von der Grundlinie versucht man mit 6 Wurfhölzern auf die s der gegenerischen Mannschaft zu zielen. So lange keiner getroffen wurde, wird die Grundlinie als Abwurflinie genutzt.

Wenn ein getroffen wurde, wird der Spielablauf verändert. Die Mannschaft, deren umgeworfen wurde, wirft diesen auf die gegenerischen Hälfte. Hier wird der aufgestellt.

Wird das Feld nicht getroffen, ist dies ein Fehlversuch (nach zwei Fehlversuchen dürfen sie ihn selber setzen). Landet er im gegenerischen Feld, wird er dort aufgebaut.

Nun müssen sie zuerst den in der gegenerischen Hälfte umwerfen, bevor die anderen s von der Grundlinie beworfen werden. Kann eine Mannschaft nicht alle s umwerfen, kann die gegenerische Mannschaft bis zum vordersten vorrücken. Wenn alle s umgeworfen sind, kommt der König dran, dieser steht in der Mitte des Spiels. Dieser darf vorher nicht umgeworfen werden. Wird dieser vorher umgeworfen, gilt das Spiel als verloren.

Man braucht folgende Spielfiguren aus Holz:

  • 1 König, Grundfläche etwa 9 x 9 cm und Höhe 30 cm.
  • 10 s, Grundfläche etwa 7 x 7 cm und Höhe 15 cm.
  • 6 runde Wurfhölzer, Durchmesser 4-5 cm und Länge 30 cm.

All das hört sich kompliziert an, ist es aber nicht.

  • Linktipp: www.kubb-shop.de
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar )
  • Spieleinteilung: Familienspiel, Gelegenheitsspieler, Spiele für zwei Personen

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben