Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Polterfass

ist mit sechs möglichen Mitspielern ein Würfelspiel, was auch in größeren Gruppen gespielt werden kann. Reihum ist immer ein Spieler der Wirt und die anderen Spieler sind die Gäste.

Erst würfelt der Wirt die Fässer aus, von denen mindestens eines stehen bleiben muss, dann bestellen die Spieler verdeckt mit ihren Handkarten. Dabei kann der Wirt entscheiden, wie häufig sich dieser Vorgang wiederholt, indem er weiterwürfelt oder die Runde beendet.

Ist die Runde beendet, so werden alle Bestellungen mit den Fässern des Wirts verglichen und die Punkte für den Wirt werden errechnet. Bleiben beim Würfeln jedoch alle Fässer liegen, so bekommt der Wirt gar keine Punkte und die Runde ist vorbei.

Bei diesem einfachen Spielprinzip wird der Spielverlauf maßgeblich durch das Würfelglück und den Mut des Wirtes bestimmt. Jeder Spieler wird mit einbezogen, denn in jeder Runde ist ein anderer der Wirt und kann an den „Zapfhahn“.

Wenn die Spielregeln erst einmal verstanden sind, kann das Spiel losgehen und so problemlos eine gesellige Runde schnell zum Spielspaß kommen.

Polterfass_Material_Box

Denn jeder Spieler hat einen anderen Charakter und der muss erst einmal durchschaut werden. Negativ empfunden werden kann der geringe Strategieanteil und der hohe Glücksanteil, der auch zur Frustration führen kann.

Fazit
ist ein Gelegenheitsspiel auch für größere Gruppen mit schnellem Einstieg ins Spiel, aber ohne hohe Spieltiefe. Wer das Würfelglück auf seiner Seite hat und gerne unkompliziert etwa eine halbe Stunde mit bis zu fünf Freunden verbringt, der kann sich mit gut amüsieren.

Wer jedoch taktische Tiefe schätzt und ausgeklügelt seinen Weg zum Sieg planen möchte, der sollte die Finger davon lassen.

Getestet und geschrieben von Markus Kramer.
Verlag
3 bis 6 Spieler
Spielzeit ca. 20-30 min
Ab 8 Jahren

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben