BaKong

„Ein für die ganze Familie“ heißt es in der Spielanleitung. Und das stimmt. Die Spieler (Abenteurer) brechen von einem Basislager zu einem Tempel auf, um dort einen großen Smaragd zu holen und diesen zurück in das Basislager zu bringen.

Auf dem Weg dorthin müssen sie Schluchten überqueren, durch Treibsand laufen, Felswände bezwingen und einiges mehr. Sie finden kleine Smaragde und Ausrüstungsgegenstände, die helfen, durch den Dschungel zu kommen.

Das Spiel besteht aus stabilen, beidseitig mit verschiedenen Motiven bedruckten Dschungelplättchen aus Pappe, weiteren Plättchen, die Smaragde und Ausrüstungsgegenstände für eine Dschungeltour darstellen, 6 Rucksackplänen sowie Würfeln, Spielfiguren und sog. „Autsch“ Steinen aus Holz in Form von Sternen.

Zu Beginn erhält jeder Spieler einen Rucksackplan (der leider nur aus etwas festerem Papier und nicht aus Pappe besteht – empfehlenswert ist unter Umständen die Pläne auf Pappe aufzukleben) und eine passende Spielfigur. Dann darf sich jeder Spieler einen Ausrüstungsgegenstand aussuchen, den er in seinen Rucksack packt.

Das Spielfeld, also der Weg von dem Basisplättchen zum Tempel, wird von einem oder mehreren Spielern aus den Dschungelplättchen gelegt. Gewürfelt wird mit zwei Würfeln. Der Spieler nimmt ein Würfelergebnis, zieht gedanklich so viele Dschungelplättchen weiter, wie er Augen gewürfelt hat und dreht das Dschungelplättchen, auf dem er zum Stehen kommen würde, um. Das Spielergebnis des zweiten Würfels wird genommen, um die Spielfigur entsprechend viele Plättchen weiter zu ziehen. Je nachdem was auf den Plättchen, die überquert oder besetzt werden, abgebildet ist, kommt der Spieler voran.

Einige Dschungelplättchen sind Hindernisse, die nur überwunden werden können, wenn sich ein bestimmter Ausrüstungsgegenstand im Rucksack befindet, andere geben die Möglichkeit, Ausrüstungsgegenstände oder kleine Smaragde mitzunehmen oder „Autsch“ Steine loszuwerden. Relativ gemein sind die Plättchen, bei denen ein sogenannter „Autsch“ Stein genommen werden muss. Kann der Spieler den sehr nett aussehenden Stein bis zum Spielende nicht wieder loswerden, bringt dieser Minuspunkte bei der Abrechnung.

Auf dem Weg zu dem großen Smaragd im Tempel von sollten möglichst viele kleine Smaragde und bei Bedarf hilfreiche Ausrüstungsgegenstände eingesammelt werden.

Richtig planen, was gebraucht wird, können die Spieler nur eingeschränkt, da sich das Spielfeld und die damit verbundenen Schwierigkeiten durch das Umdrehen der Kärtchen ständig verändern. Aber gerade dieses macht das Spiel spannend und spielenswert. Gewinner ist der Spieler, der die meisten Smaragdpunkte ins Basislager bringen konnte.

Das Thema und die gelungene Gestaltung erinnern an die Abenteuer von Indiana Jones. Den kennen jüngere Spieler zwar noch nicht, aber das Spiel und die Gegenstände gefallen auch ihnen gut.

Die Spielanleitung ist ausführlich und enthält Beispiele zum besseren Verständnis. Vor Spielbeginn sollte man sich unbedingt mit der Bedeutung der Dschungelkärtchen und Ausrüstungsgegenstände vertraut machen, um die Spielfigur soweit wie möglich taktisch bewegen zu können. Hier ist bei den jüngeren Spielern manchmal eine Hilfestellung durch Erwachsene angebracht. (M.M.)

Angaben

  • Verlag: ASMODee
  • Autor: Antoine Bauza
  • Grafik: Piero
  • Spieler: 2 – 6
  • Alter : ab 8
  • Dauer: ca. 30 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
  • Spieleinteilung: Familienspiel, Kinderspiel

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben