Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Blokus

Die Geschichte von geht bis zum Jahr 1990 zurück. Der Franzose Bernard Tavitian hat dieses in den USA entwickelt. Das Spiel wurde erst in Frankreich veröffentlicht, wo es relativ schnell populär geworden ist.

Seitdem hat das Spiel zahlreiche Auszeichnungen bekommen. Zurzeit finden auch zahlreiche Meisterschaften statt.

Das Spiel

Spielfreunde die sich noch an Tetris erinnern, werden sich schnell mit dem Spielprinzip, welches sehr einfach ist, anfreunden.

Die verschiedenfarbigen Spielplättchen bestehen aus unterschiedlichen Formen und Größen. Dabei ist das kleinste Spielplättchen ein Quadrat und das größte besteht aus fünf Quadraten. Das Spielfeld besteht aus 20×20 Feldern. In diese Spielfelder können die Spielplättchen abgelegt werden. Diese sitzen auf Grund der Vertiefung des Spielfeldes fest. Damit können die Spielplättchen nicht verrutschen.

Die Spieler erhalten zu Spielbeginn einen Satz an Spielplättchen. Diese legt jeder Spieler offen vor sich hin, so dass die anderen sehen, welche Steine man besitzt.

Der Startspieler legt sein erstes Plättchen ab. Dabei dürfen die eigenen Spielplättchen nicht Kante an Kante, sondern nur an die Ecke angelegt werden. Sie müssen die Plättchen immer an ein eigenes vorhandenes Plättchen anlegen. Bei den Spielplättchen der Gegenspieler kann man Kante an Kante anlegen. Es werden immer wieder Lücken im Spiel entstehen. Das kann man nicht verhindern. Sie können durch das geschickte Anlegen der Spielplättchen den Weg des Gegenspielers blockieren und zum Teil so erschweren, dass ein Anlegen des Gegenspielers nicht möglich ist.

Sie müssen versuchen, so viel wie möglich eigene Spielplättchen abzulegen. Wenn keiner mehr eines ablegen kann, ist das Spiel beendet. Jedes übrige Plättchen (hier zählen die Quadrate) ist ein Strafpunkt.

Das Spiel dauert im Schnitt eine halbe Stunde. Man kann mehrere Runden spielen und zählt die Punkte zusammen. Eine Runde dauert nicht allzu lange, so ca. 20 – 25 Minuten, so kommt kaum Langeweile auf und bei uns führte die erste gespielte Runde meist zu weiteren Runden, die ggf. auch die ganze Nacht dauern können.

Fazit

Das einfache Spielprinzip macht das Spiel sehr reizvoll. Damit werden auch Gelegenheitsspieler angesprochen. Die Spielregeln sind schnell verstanden, so dass Sie eigentlich sofort losspielen können. Auch der Spielreiz, d. h. dass immer wieder spielen wollen, ist gegeben. Sie werden immer wieder Spaß am Spielen haben.

Somit bleibt nur festzustellen, dass dieses Spiel eine Kaufempfehlung wert ist und in keiner Spielsammlung fehlen sollte.

Angaben

  • Autor/in: Bernard Tavitian
  • Verlag:
  • Kategorie: Gesellschaftsspiel
  • Anzahl Spieler: 2-4
  • Altersgruppe: 7 Jahren
  • Spieldauer: 20 Minuten
  • www.-meisterschaft.de
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar )
  • Spieleinteilung: Gelegenheitsspieler, Familienspiel, Vielspieler

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
679