Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Bonnie und Clyde

waren in den 30er Jahren das bekannte Verbrecherduo in den USA. Dabei raubten sie Banken, Tankstellen etc. aus. Auf ihr Konto gehen vermutlich mehr als zehn Morde. Sie zählten somit als sogenannte Volksfeinde.

Das Verbrecherduo war Vorbild für zahlreiche Filme sowie des Kartenspiels aus dem Hause .

In diesem Spiel übernehmen Sie die Rolle von FBI-Agenten, um die beiden dingfest zu machen. Vom Spielprinzip ähnelt das Spiel dem klassischen Rommé, nur dass dieses Spiel um zahlreiche Elemente erweitert wurde. Das Spiel besteht aus sogenannten Beweiskarten, sowie den „Ted Hinton“-Karten und den beiden Karten mit .

Der Spielplan, auf dem verschiedene Ereignisorte abgebildet sind, wird auf den Tisch gelegt. Die Spielkarten (ohne ) werden gemischt. Hiervon werden verdeckt acht Karten aus dem Spiel genommen und mit den beiden Karten von gemischt und anschließend unter den Ereignisorten abgelegt. Das Fluchtauto wird auf dem ersten Feld positioniert. Jeder Spieler erhält entsprechend der Spielanleitung seine Spielkarten. Die restlichen Karten bilden den Nachziehstapel. Dieser wird als Fallakte bezeichnet. Die oberste Karte hiervon wird aufgedeckt. Das ist der Abwurfstapel und wird als FBI-Archiv bezeichnet.

Das Spiel besteht aus drei Phasen:

  • Karte ziehen (Pflicht)
  • Ausspielen einer Karte (Freiwillig)
  • Abwerfen (Pflicht)

Sie können entweder vom Nachziehstapel oder die oberste Karte vom Abwurfstapel ziehen. Sollten Sie die „Ted Hinton“-Karte spielen, können Sie zwei Karten vom Nachziehstapel ziehen oder sich verdeckt eine Karte vom Abwurfstapel aussuchen.

Weiterhin können Sie sich auch eine Karte unter dem Spielplan ansehen. Sie können diese Karte behalten, außer es ist eine der Bonnie- und Clyde-Karten, diese muss liegen bleiben.

Von diesen Möglichkeiten dürfen Sie aber nur eine wählen. Wenn Sie von den Beweiskarten drei gleiche Karten oder mehr haben, können Sie diese auslegen.

Sie können auch Beweiskarten auslegen, wenn Ihr Gegenspieler die gleiche ausliegen hat.

Steht gerade das Fluchtauto auf dieser Meldung, die Sie ausgelegt haben, werden Ihre Karten gedreht, das ist für die Bewertung wichtig. Außerdem können Sie sich die hier liegende Karte ansehen. Sollten Sie dabei Bonnie oder Clyde erwischen, wird diese Karte vor Ihnen abgelegt. Anschließend müssen Sie das Fluchtauto bewegen. Wenn Sie eine Meldung machen, die aber nicht mit dem Standpunkt des Fluchtautos und Ihrer Meldung übereinstimmt, können Sie sich die Karte auch ansehen, nur wenn Bonnie oder Clyde hier liegen, muss diese dort liegen bleiben. Eine andere Karte können Sie aufnehmen. Daher müssen Sie taktisch vorgehen, denn nicht immer ist es ratsam, diese aufzunehmen, da sonst die anderen Spieler merken, wo stecken.

Da das Fluchtauto vor- und rückwärts gezogen werden kann, können Sie dieses auch zu dem Feld steuern, wo Sie die Meldung machen. Aber Ihre Gegenspieler bekommen dieses mit, so dass Sie nicht immer gleich Ihre Lösung zeigen sollten.

Wer zum Schluss nach der Punktwertung der Spielanleitung 100 Punkte erzielt hat, hat das Spiel gewonnen.

Fazit
Für das Spiel benötigen Sie eine oder zwei Proberunden, da die Regeln einfach aber komplex sind. Es wäre sehr sinnvoll gewesen, wenn jeder Spieler eine Kurzregelkarte besitzen würde. Die Spielanleitung wurde sehr verständlich geschrieben und alle Varianten wurden sehr ausführlich erklärt. Die Beweiskarten wurden hervorragend gestaltet. Sie zeigen jeweils eine Geschichte und jede Karte ist daher unterschiedlich gestaltet. Das Spiel bietet auch einige taktische Elemente, die man durch das Setzen des Fluchtautos gestalten kann.

Das Spiel richtet sich vor allem an Gelegenheitsspieler.

Angaben

  • Verlag:
  • Autor:
  • Alter: ab 8 Jahre (unsere Empfehlung ab 10 Jahre)
  • Spieler: 2 bis 4
  • Dauer: ca. 45 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: 3 (mittelschwer spielbar)
  • Spieleinteilung: Gelegenheitsspieler, Vielspieler

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben