Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Da Luigi Legespiel

Als Betreiber eines eigenen Ristorante versucht jeder Mitspieler seine Kunden zufriedenzustellen. Zeit ist Geld und zufriedene Kunden bringen Punkte.

Fazit vorab
Das Legespiel von Rüdiger Dorn, die Illustrationen und Grafik sind gelungen und versprechen jede Menge Spielspaß.

Als Spielmaterial stehen zur Verfügung:

  • 1 Marktplatz
  • 90 verschiedene Gästekarten
  • 90 Speisenwürfel
  • 4 Ristoranteleisten (2 Teile)
  • 35 Blumenstrauß-/Zitrone-Plättchen
  • 1 Beutel

Die beiliegende Spielanleitung erklärt die Spielregeln an Hand von Beispielen leicht verständlich. Während des Spieles kommt man nicht umhin, nochmals einige Regeln nachzulesen, was wir als „normal“ bewerten.

Entsprechend der Anleitung haben wir den Marktplatz bestückt, die Ristoranteleiste vor uns ausgebreitet und 8 Startkarten, die 2 Speisen und 4 Speisen pro Gast darstellen, aussortiert. Hiervon erhält jeder Mitspieler je eine Karte.
Von den übrigen 82 Karten erhält jeder Mitspieler 12 Karten, die er verdeckt vor sich ablegen muss. Der Rest der Gästekarten wird in dieser Runde nicht benötigt.

Die Gästekarten zeigen an, wie viele Punkte der Gast einbringt, was er bestellt, welche Besonderheiten er wünscht und wie viel Zeit er mitbringt.

Der Spielablauf stellt sich wie folgt dar:

  • Gäste bedienen oder
  • neue Gäste begrüßen.

Bei Spielbeginn sollten zunächst die Gäste bedient werden.

Auf dem Marktplatz ist alles erhältlich, was ein Gast bestellt. Hier wird der Einkauf getätigt, was zu Lasten der Zeit geht. Entsprechend der Bestellung der Gäste wird eingekauft, danach rückt der Gast auf der Ristorateleiste entsprechend der Zeitvorgabe auf dem Marktplatz vor. Verlässt ein Gast zufrieden das Ristorante, erhält der Spieler die entsprechenden Punkte auf der Gästekarte, ist der Gast unzufrieden, weil die Bestellung nicht ordnungsgemäß erfolgte, gibt es eine Zitronenscheibe.

Begrüßt man neue Gäste, wird eine Karte mehr vom verdeckten Stapel gezogen, als Mitspieler vorhanden sind. Die Karten werden, bis auf diese eine, der Ristoranteleiste zugeordnet. Die „Pluskarte“ übergibt man nach eigener Wahl einem Mitspieler.
Selbstverständlich wählt man die Gastkarte mit der geringsten Wartezeit aus. Damit ist das eigene Problem gelöst und der Mitspieler muss zusehen, wie er damit klar kommt.

Sieger ist der Spieler mit den meisten Punkten.

Wenn erforderlich, sind die Spielregeln im Detail während des Spiels nochmal nachzulesen.

Fazit
Das von Kosmos ist gelungene Unterhaltung mit jeder Menge Spielspaß.

  • von Kosmos
  • Autor: Rüdiger Dorn
  • Für 2 – 4 Spieler
  • ab 8 Jahren.

Bewertung

7.9 Wertung

Das von Kosmos ist gelungene Unterhaltung mit jeder Menge Spielspaß.

  • Spielidee 8/10
  • Ausstattung 9/10
  • Spielablauf 8/10
  • Interaktion 6/10
  • Einfluss 6/10
  • Spielbarkeit 9/10
  • Spaß 9/10

Weitere Informationen

  • Titel: Da Luigi Legespiel
  • Kategorie: Brettspiele
  • Anzahl Spieler: 1-4 Spieler
  • Autor: Rüdiger Dorn
  • Verlag: Kosmos

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben