Die Goldinsel – Cartagena

“ ist die Fortsetzung einer erfolgreichen Spielreihe aus dem Hause Winning Moves.

Für dieses Piratenspiel ist Rüdiger Dorn verantwortlich. In diesem Spiel schlüpfen Sie in die Rolle eines Piratenkapitäns. Auf der Insel müssen Sie Piraten anheuern, Buddelrechte erwerben und Schatzkarten suchen.

Das Spiel besteht aus drei Handlungen:

  • Karte ausspielen, Figur bewegen Karte ausspielen, die Eigenschaft der Karte nutzen
  • Handkarten ergänzen

Die erste und die letzte Aktion müssen Sie immer durchführen. Jeder Spieler bekommt zu Beginn des Spieles die Spielfiguren in seiner Farbe (Kapitän und Schiff) sowie die Piratenkarten in seiner Spielfarbe.

Buddelrechte
Der Holzchip mit der Zahl 7 wird von jedem Spieler auf die Vulkaninsel gelegt. Die anderen Chips werden gemischt und in der Stadt der Hauptinsel abgelegt. Die Piraten in den verschiedenen Farben werden entsprechend der Spielbeschreibung ebenfalls hier abgestellt. Die 12 Schatztruhenplättchen werden gemischt und auf die Kreuze der Inseln gelegt. Die Inselkarten werden gemischt. Sie ziehen eine Karte und diese wird am Spielfeldrand (Höhe der Krake) mit einer Goldmünze (Wert 3) abgelegt. Dies ist die sagenhafte Goldinsel.

Auch die Reliktkarten werden gemischt und auf dem passenden Feld abgelegt.

Jeder Spieler erhält von seinen Piratenkarten 4 Handkarten, die anderen werden verdeckt abgelegt.

Die Piratenkapitäne werden auf das Startfeld Leuchtturm abgestellt und das Spiel kann beginnen.

Das Problem besteht darin, dass Sie nicht ohne weiteres einfach lossegeln können. Sie benötigen Schatzkarten, Buddelrechte und Piraten. Aber Sie dürfen nie mehr als drei Piraten im Bestand haben. Ausgenommen, wenn Sie Ihren Piraten auf der Insel abgesetzt haben. Jede der Spielkarten hat eine Doppelfunktion. Auf der einen Seite können Sie Ihren Piraten oder auch Ihr Schiff mit einer Karte setzen und auf der anderen Seite die Eigenschaften der Karte nutzen. Oben links steht eine Zahl und diese gibt an, wie viele Züge Sie haben.

Am Anfang müssen Sie mit Ihrem Kapitän auf der Hauptinsel auch noch Buddelrechte und Schatzkarten sammeln. Hierzu müssen Sie mit Ihrem Kapitän auf eines der entsprechenden Felder ziehen, um an diese Gegenstände zu gelangen. Dieses gilt auch für das Anheuern von Piraten. Diese benötigen Sie, um auf einer Insel ein Buddelrecht abzulegen. Dabei müssen Sie entweder einen Piraten in der geforderten Farbe oder zwei Piraten in einer beliebigen Farbe mit auf der Insel lassen.

Nun gibt es im Spiel auch sogenannte „Ärgerkarten“, wo Sie einen Mitspieler zum Beispiel die Schatzinselkarte rauben können. Wobei dies einmal durch das Ausspielen des Räubers getan werden kann oder wenn alle Inselkarten aufgebraucht sind und Sie mit Ihrem Kapitän auf das Inselkartensymbol kommen, können Sie einem beliebigen Spieler eine Karte stehlen.

Dadurch kommen Sie auch an andere Schatzkarten heran, denn man kann auch sein Buddelrecht auf schon belegten Inseln ablegen. Denn wer den höchsten Wert nachher auf der Insel hat, bekommt die entsprechenden Punkte gutgeschrieben. Die Buddelrechte werden immer so abgelegt, dass der Zahlenwert nicht erkennbar ist.

Auf eine Schatzinsel kommen Sie nur, wenn Sie vorher einen Landgang ausspielen.

Wichtige Karten
Im Spiel gibt es noch eine Hellseherin. Wenn Sie diese Karte ausspielen, können Sie sich ein Schatztruhenplättchen ansehen, ohne dass die anderen es mitbekommen.

Wenn Sie die Piratenkarte ausspielen, können Sie einen Piraten von einer Insel entfernen, vor der Sie gerade ankern. Alle anderen Karten werden in der Spielanleitung vorgestellt.

Sobald ein Spieler sein sechstes Buddelrecht abgelegt hat, können alle Spieler ihren Spielzug beenden und danach kommt es zur großen Abrechnung.

Nun geht es an das große Zusammenzählen. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel.

Fazit

“ setzt die Reihe thematisch fort. Der Kritikpunkt ist die Spielanleitung. Sie liest sich sehr zähflüssig. Einige Spielabläufe kann man kaum aus der Anleitung entnehmen. Nimmt man sich aber die Zeit, Schritt für Schritt das Spielsystem zu erfassen, erschließt sich Ihnen ein interessantes Spiel. Gerade die taktischen Varianten und das Ärgern der Mitspieler, wenn diese gerade einen Schatz heben wollen und Sie kurz vorher die Schatzkarte stehlen. Die Rache der Piraten kann aber fürchterlich sein.

ist Rüdiger Dorns erste Arbeit für Winning Moves. Der Autor, Jahrgang 1969, hat in den vergangenen Jahren bemerkenswerte Spiele entwickelt, die es auf die Nominierungslisten der Jury Spiel des Jahres und der Jury Kinderspiel des Jahres gebracht haben. Der Diplom-Handelslehrer ist verheiratet, hat 3 Kinder und lebt in Mittelfranken.

Angaben

  • Verlag: Winning Moves
  • Autor: Rüdiger Dorn
  • Alter: ab 10 Jahre
  • Dauer: 45 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar ) bis 3 (mittelschwer spielbar)
  • Spieleinteilung: Vielspieler, Gelegenheitsspieler

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben