Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Einauge sei wachsam!

Als Piraten versuchen Sie auf den Meeren Inseln zu erkunden, auf denen Schätze vergraben sein könnten. Der Pirat Einauge hatte neben Juwelen und Dukaten auch Säbel und Schatztruhen versteckt.

Aber Sie sind als Pirat ja nicht nur alleine unterwegs und auch Einauge hat ein Auge auf seine Schätze.

Das Spiel
Entsprechend der Teilnehmeranzahl werden die Inselkarten vorbereitet. Der Piratentisch von Einauge wird auf den Spieltisch gelegt. Jeder Spieler bekommt eine Anzahl an Goldstücken und Säbel ausgehändigt. Die Inselkarten wurden gemischt und darunter werden die Schiffskarten gelegt. Sobald die erste Schiffskarte aufgedeckt wird, beginnt die letzte Spielrunde. Schiffskarten sind im Spiel auch eine Art Joker und können an jeder Farbe angelegt werden, die noch nicht vollständig ist.

Sechs Inselkarten werden offen vor oder neben den Piratentisch gelegt. Der Rest der Karten bildet den Zugstapel. Auf den Karten ist angeben, wie viel Gold Sie bezahlen müssen. Außerdem wurden hier auch noch andere Symbole abgebildet, wie Säbel oder Juwelen. Diese bekommen Sie von der Bank, wenn Sie die Karte kaufen.


Im Laufe des Spieles können Sie auch Farben sammeln. Diese werden dann untereinander vor dem Spieler abgelegt. Sobald eine weitere Karte in der Farbreihe gelegt wird, erhalten Sie alle Erträge der abgelegten Karten.

Als nächstes müssen Sie um eine Inselkarte kämpfen, die auf der Auslage des Piratentisches von Einauge liegt. Hierzu müssen Sie mindestens drei Säbel abgeben, wenn auf der Schatzkarte die Sie haben wollen, kein Säbel abgebildet ist, wenn doch, müssen vier Säbel statt drei an die Bank abgegeben werden.

Haben Sie die Karte erhalten, bekommen Sie die darauf abgebildeten Gegenstände von der Bank ausgehändigt. Im nächsten Zug müssen Sie eine Karte vom Zugstapel auf dem Piratentisch ablegen sowie die Auslage ergänzen.

Wer zum Schluss die meisten Juwelen besitzt, hat das Spiel gewonnen.

Fazit

Spiele von und Michael Kiesling sind nicht langweilig, nein sie sind durchdacht und machen Spaß. So ist es auch bei Einauge. Die Regeln sind verständlich und man hat sehr schnell das Spielprinzip verstanden. Das Spiel selber macht aber bei drei Spielern mehr Spaß. Neben etwas taktischem Geschick können Sie auch Ihren Gegenspieler durch geschicktes Aufkaufen von Karten ärgern. Nur denken Sie daran, Piraten sind nachtragend.

Erhältlich bei Amazon
Einauge sei wachsam

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben