Eine Frage der Ähre

„Frische Landluft, romantische Sonnenuntergänge, Picknick auf der Weide – das Leben auf dem Lande fasziniert viele Menschen. Ein Gefühl von Heimat schwebt im Raum. Doch das Leben als Landwirt besteht nicht nur aus geselligem Landleben, sondern auch aus vielen Stunden harter Arbeit, um eine reichhaltige Ernte einfahren zu können.“, so bereitet Pegasus auf die Spielanleitung, „“, vor.

ist in Spieler- und Autorenkreisen kein Unbekannter. „Circus Maximus“ ist eines seiner Kreationen. Vor dem Hintergrund des Schwarzmarkthandels schon zu Zeiten des Römischen Reiches entstand „Circus Maximus“.

Seine Spielideen haben oftmals historische Bezüge. basiert auf den, im 19. Jahrhundert durch die USA von Frankreich gekauften großen Landstrichen westlich des Mississippi. Das Farmland mit seinen quadratischen, genau begrenzten Feldern war perfekt für die Siedler aus dem Osten und wurde bald zu Amerikas Zentrum.

In seinem Spiel versetzt die Spieler in dieses Szenario.

Ich habe mit meinen Kindern dieses anspruchsvolle, strategiereiche Legespiel getestet.

Der stabile Karton und der Inhalt mit der sehr gut strukturierten, leichtverständlichen Spielanleitung wurden von Tom Thiel und Torsten Hess illustriert. Das Grafikdesign übernahm Hans-Georg Schneider. Insgesamt ist die Aufmachung gelungen.

Spielmaterial:

  • 1 Spielplan
  • 60 große Ackerplättchen
  • 25 kleine Ackerplättchen
  • 15 Viehplättchen
  • 1 Spielendeplättchen
  • 1 „6+1“-Plättchen
  • 5 Spielerplättchen
  • 25 Farmpunktwürfel
  • 5 Siegpunktmarker
  • 10 Farmen
  • 1 schwarze Startspielerfarm

Bereits die Vorbereitungen, das Herauslösen der Ackerplättchen, der Viehplättchen, usw. ist für Kinder insofern interessant, weil sich die verbleibenden Kartonraster hervorragend für Modellbauzwecke eignen. Mein „Großer“ kam sofort auf die Idee, daraus ein Hochhaus mit Glasfassade zu bauen.

Die Spielanleitung ist zwar leicht verständlich, die Regeln jedoch relativ umfangreich, so dass wir zu Beginn und auch in der Folge des Öfteren mal nachlesen mussten.

Beispiel:
„Mischen Sie die 5 Hühnerplättchen und legen Sie je 1 verdeckt ins Lagerhaus auf jede der 5 Anbauarten. Sie erkennen an den Abbildungen links oben im Lagerhaus, in welche Reihe die Plättchen bei welcher Spielerzahl gelegt werden. Dann mischen Sie die 5 Schweineplättchen und legen je 1 verdeckt auf jedes Hühnerplättchen. Nun mischen Sie die 5 Kuhplättchen und legen je 1 verdeckt auf die Hühnerplättchen. Nun mischen Sie die 5 Kuhplättchen und legen je 1 verdeckt auf die Schweineplättchen.“ In ähnlicher Form geht es weiter zu den großen Ackerplättchen und den kleinen Ackerplättchen.

Wir haben uns exakt an die gut beschriebene Spielanleitung gehalten und die Ackerplättchen gelegt, Punkte erhalten, die Farm bewertet und große Ackerplättchen nachgezogen. Jedes bebaute Feld bringt Punkte, aber man muss immer wieder neu entscheiden, ob die Siegpunkte gleich kassiert werden oder man auf eine Farm sparen möchte.

“ ist ein interessantes , das zwar etwas Spielzeit erfordert, aber sich ideal eignet, um es im Freundes- und Bekanntenkreis bzw. im Kreise der Familie zu spielen. Die Spieler sollten schon etwas älter als 8 Jahre sein.

Für ca. 30 Euro ist „“ nicht gerade ein Schnäppchen, aber einen neuen Mercedes bekommt man auch nicht zum Preis eines Polos.

Angaben

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben