Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

FAUNA kompakt

ist ein Wissensspiel rund um die Tierwelt, welches auf dem Spielprinzip von Fauna basiert, welches 2009 zum Spiel des Jahres nominiert war. Die Landkarte der Erde stellt den Spielplan dar. Dabei wurden die Territorien nicht nach Ländern sondern nach Regionen unterteilt, da ja bekanntlich die Tierwelt nicht vor Ländergrenzen halt macht. Auf dem unteren Rand befinden sich die Schätzfelder, wo Sie als Spieler das Gewicht, die Länge oder auch die Schwanzlänge der jeweiligen Tiere schätzen müssen. Auf der Weltkarte müssen Sie mit Ihren Spielsteinen die Regionen kennzeichnen, wo das jeweilige Tier lebt.

Zu Beginn erhält jeder Spieler eine entsprechende Anzahl an Schätzsteinen. Die Tierkarten werden gemischt und in die Spielbox gestellt. Die Karten sowie auch das Spielfeld, welches aus den Karten zusammengesetzt wird, wurden mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet.

Das Spiel kann man einzeln oder auch als Ergänzungsset zum Hauptspiel nutzen.

Wo lebt die Flachkopfkatze? Wie viel wiegt das Graue Riesenkänguru?
Der Startspieler liest den Namen des Tieres vor, sowie die Anzahl der gesuchten Gebiete und die gesuchten Maße und im Anschluss geben die Spieler mit Beginn des Startspielers die Gebote mit ihren Steinen ab. So legt man einen Stein auf dem Gebiet ab, wo man schätzt, dass dieses Tier lebt und dann auf der unteren Skale, zu Gewicht, Größe und so weiter, werden die anderen Schätzsteine platziert, dabei können zum Beispiel bei Gewicht gleich mehrere Steine zusammenhängend platziert werden, denn hier zählt auch das von bis Gewicht. Nach dem Bieten wird das höchste Gebot durch Setzen der Schätzsteine überprüft.

Aber zuvor müssen die Gebote abgegeben werden und nur derjenige mit dem höchsten Gebot muss anschließend die Schätzsteine setzen. Aber Vorsicht, man kann auch falsch liegen und dann hat man einfach Pech gehabt. Dies hört sich kompliziert an, ist es aber bei weitem nicht, denn die Regeln verinnerlicht man sehr schnell.

Zum Schluss werden die erzielten Punkte notiert. Das Spiel endet, sobald der erste Spieler 80 oder mehr Punkte erreicht hat.

Aber man kann das Spiel auch ganz anders spielen, indem man die Karten samt Box ins Auto mitnimmt und die Kinder während der Autofahrt einfach abfragt und wer die meisten Punkte hat, bekommt ein paar Gummibären.

Fazit
Der Verlag baut hier auf einem bewährten Spielprinzip auf. spielt sich flott und macht natürlich genauso viel Spaß wie das Hauptspiel. Ich bin der Meinung, dass man dieses Spiel bei Mitspielern bis 6 Jahren nicht  über die Dauer von ca.30 Minuten ausdehnen sollte. Durch die Vielzahl der Karten ist auf jeden Fall Abwechslung gegeben.

 

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben