Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Fiese Kühe

Bei den fiesen Kühen brauchen Sie keine Angst haben, dass hier Fleisch fressende Kühe über die Wiese rennen. Nein, die Kühe wollen nur nach einem langen Tage wieder in den Stall zurück. Nur geht es auf dieser engen Wiese, auf denen noch einige Haufen liegen, sehr wild zu. Hier wird geschubst, gemuht und gerannt.

Und wer als erstes seine Herde im Ziel hat, hat das Spiel gewonnen.

Das Spiel
Schon allein das Auspacken des Spieles macht sehr viel Spaß. Jeder Spieler erhält kleine Holzkühe, die auch entsprechend bunt bemalt sind. Neben seinen Kühen bekommt jeder Spieler einen Bewegungskartensatz. Diesen muss jeder mischen und jeder Spieler zieht hiervon fünf Karten. Der Spielplan wird wie in der Spielanleitung vorgegeben, zusammengesetzt. Auf dem Spielfeld liegen Kuhfladen, diese dürfen nur unter bestimmten Umständen betreten werden, sonst nicht. Da ja Kühe Herdentiere sind, dürfen diese nie über drei Felder hinaus auseinander stehen.

Bewegt werden die Kühe durch das Ausspielen der Bewegungskarten. Wenn Sie mal eine Aktion nicht ausführen können, müssen Sie eine Karte abwerfen und eine nachziehen. Nur darf der Nachziehstapel nicht gemischt und wieder aufgenommen werden. Die Karten reichen wirklich gerade aus, um das Ziel zu erreichen.

Aber so einfach übers Feld ziehen ist nicht drin. Anita Mazzoli und Peter Ratschiller haben sich hier einiges einfallen lassen. So dürfen Sie anderen aber auch Ihren eigenen Kühen einen Stoß geben, damit diese ein Feld weiter rücken. Mit dem Ausspielen der „Grr“ –Karte machen Sie einfach ein böses Gesicht und die andere Kuh weiß, dass Sie der Boss sind und stellt sich hinter Ihnen an.

Wenn Sie die Muh-Karte ausspielen, treiben Sie alle Kühe auseinander. Nur darf die jeweilige Karte nicht ausgespielt werden, wenn eine der Kühe dadurch das Spielfeld verlassen muss.


Es gibt noch zahlreiche andere Karten, die Sie geschickt einsetzen müssen, um ans Ziel zu gelangen.

Fazit

“ ist ein wunderbares unterhaltsames Familienspiel. Aber auch ideal geeignet, einen Spieleabend zu beginnen. Bei den Kartenmotiven können Sie sich auch köstlich amüsieren. Die Spielregeln sind einfach und verständlich. Trotzdem ist es kein Spiel, was da so einfach vorbei rauscht, es fordert schon ein gewisses taktisches Verhalten, sonst verlieren Sie.

Angaben

  • Verlag: Spiel Spaß
  • Autoren: Anita Mazzoli und Peter Ratschiller
  • Alter: ab 8 Jahre
  • Spieler: 2 bis 4
  • Spieleinteilung: Familienspiel, Gelegeheitsspieler
  • Schwierigkeitsgrad: 1 (sehr leicht spielbar)

Erhältlich bei Amazon
Fiese Kühe

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben