Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

FormulaD

Formula D ist eines der besten e, die es zur Zeit auf dem Markt gibt. Auf der einen Seite können Sie die Atmosphäre eines Formel 1-Rennens nachempfinden und wenn Sie den Streckenplan drehen, erleben Sie ein „normales“ Straßenrennen.

Das Spiel von Eric Randall und Laurent Lavaur erschien schon einmal 1991. 2008 wurde das Spiel von Asmodee neu herausgebracht.

Die Spielregeln wurden nur unwesentlich verändert.

Als Formel 1-Strecke wurde Monaco gewählt, die in der Formel 1 die spektakulärste Strecke darstellt. Das erste Formel 1-Rennen wurde übrigens 1950 ausgetragen. Die Weltmeisterschaft besteht aus 18 Einzelrennen, die man auch als Grand Prix bezeichnet.

Das Spiel selber ist für 2 bis 10 Spieler. Der Spielreiz wird daher erst mit vier und mehr Spielern ausgereizt, da die Rennstrecke nur dreispurig ist und es so zwangsläufig zu Überholmanövern und ähnlichem kommt.

Das Spielfeld zeigt die Strecke von Monaco. Für die Formel 1 ist die Tages-Strecke und für das Straßenrennen wurde eine Nachtstrecke gewählt. Sollten Sie das erste Mal spielen, wählen Sie die Einstiegsvariante. Beim nächsten Rennen können Sie die fortgeschrittene Variante wählen.

Jeder Spieler wählt sich zu Beginn ein Rennauto und die passende Fahrerkarte aus. Das Pappplättchen, auf dem das Armaturenbrett dargestellt ist, wird in die Kunststoffschale gelegt. Auf der linken Seite befinden sich die Gänge von 1 bis 6, die Sie auch richtig schalten müssen. Sie müssen dabei richtig vom ersten bis sechsten Gang durchschalten. Wenn Sie am Zug sind, müssen Sie angeben, mit welchem Gang Sie weiterfahren.

Zu jeden Gang gibt es auch einen Würfel, der Ihnen angibt, wie weit Sie Ihr Auto ziehen können. So können Sie im ersten Gang nur ein bis zwei Felder weiter ziehen. Im sechsten Gang sind dies schon einmal 30 Felder, die Sie setzen können. Wären da nicht die Kurven oder gegnerische Fahrzeuge, die auf der Strecke stehen. In den Kurven ist angeben, wie viele Stopps Sie einhalten müssen. So müssen Sie mit dem Gang zurückgehen.

Aber nicht vom sechsten zum ersten Gang, da sonst das Fahrzeug verschleißt. Sollten Sie mehr als einen Gang zurückschalten, müssen Sie Ihren Marker auf dem Armaturenbrett entsprechend zurücksetzen. In der fortgeschrittenen Variante werden die Verschleißpunkte für mehrere Teile, wie Motor, Bremsen, etc. gesetzt.

Auf der Strecke müssen Sie diszipliniert fahren, ein Wechseln der Spuren ist nicht so einfach möglich, hierzu müssen Sie verschiedene Regeln einhalten. In den Kurven ist auch eingezeichnet, wie Sie die Spur wechseln können.

Die Reihenfolge der Spieler hängt von den Positionen der Fahrzeuge ab, so muss man auch Verschleißpunkte in Kauf nehmen, um eine gute Position zu bekommen.

Der Start
Bevor die Motoren aufheulen können, müssen Sie die Startpositionen mittels Würfel auswürfeln. Nachdem die Positionen bestimmt sind, wird der eigentliche Start ausgewürfelt. Sollten Sie eine „eins“ würfeln, haben Sie Ihr Auto abgewürgt und muss erst einmal stehen bleiben. Würfeln Sie zum Beispiel eine Zahl zwischen 17 und 20, haben Sie einen Traumstart und dürfen gleich vier Felder vorrücken.

Nun sind Sie auf der Strecke, haben den ersten Gang eingelegt. Wenn Sie wieder am Zug sind, geben Sie an, mit welchem Gang Sie jetzt weiterfahren wollen. Der Spielhebel wird auf Ihrem Armaturenbrett so geschaltet, wie Sie es angegeben haben. Nur dürfen Sie nicht vom ersten Gang in den sechsten Gang schalten. Auf dem Schaltbrett ist angegeben, mit welchem Würfel Sie jetzt würfeln dürfen.

Es gewinnt der Spieler, dessen Rennauto zuerst das Ziel erreicht.

Im Straßenrennen haben Sie Schlaglöcher und eine Polizeistadion, auf die Sie acht geben müssen.

Fazit

ist ein , was Spaß macht. Dabei bietet das Spiel viel Rennatmosphäre. Auf der einen Seite wurde das Spiel grafisch sehr gut gestaltet. Zum Setzen haben Sie richtige kleine Automodelle und die Idee mit dem Armaturenfeld ist hervorragend.

besticht durch einfache und klare Regeln. Dies gilt auch für die fortgeschrittenen Regeln. Mit zahlreichen Darstellungen werden Ihnen die Besonderheiten des Spieles erklärt.

Der Verlag wird weitere Strecken und auch neue Fahrzeuge mit den entsprechenden Personenkarten auf den Markt bringen.

Im Internet können Sie über www.raceronline.com nicht nur neue Strecken erkunden.

Angaben

  • Verlag: Asmodee
  • Autor: Eric Randall und Laurent Lavaur
  • Alter: ab 8 Jahre
  • Dauer: bis 60 Minuten
  • Spieler: 2 bis 10
  • Spieleinteilung: Familienspiel, Gelegenheitsspieler, Vielspieler
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar)

Erhältlich bei Amazon
Formula D

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben