Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Geolino – Reise ins Tierreich

In Kooperation mit Geolino, dem Wissensmagazin für Kinder, ist dieses Spiel entstanden. Geolino informiert Kinder seit 1996 und richtet sich wie dieses Spiel an Leser im Alter von 8 bis 14 Jahren.

In Form einer Reise über alle Kontinente sollen die Spieler alles Wissenswerte über Tiere zusammentragen, so im Groben kann man dies umschreiben.

Das Spielfeld stellt die Welt dar. Die Tierkarten, die farblich den einzelnen Kontinenten zugeordnet werden können, werden entsprechend der Spielanleitung vorbereitet. Auf der einen Seite sind die Tiere nur abgebildet und auf der anderen wurden die Daten, wie Größe, Gewicht, Erdteil, usw., hinzugefügt. Leider stehen im Spiel nur 100 Tierkarten zur Verfügung und diese sind relativ schnell durchgespielt. Jeder Spieler startet auf einem eigenen Kontinent. Nur wenn man auf das Schiffs- oder Flugzeugsymbol kommt, kann der Spieler den Kontinent verlassen. Durch Würfeln wird die jeweilige Spielfigur auf dem Kontinent weiterbewegt und neben den Reisefeldern gibt es noch das Quiz-, Wettkampf- und Nationalparkfeld. Über das letzte Feld hat man die Möglichkeit, Karten zu tauschen. Bei den beiden ersten Feldern kann man Karten erspielen.

Das Quiz
Hier werden die ersten drei Tierkarten vom Stapel genommen, so dass nur die Tiere erkennbar sind. Dann muss der Spieler mittels Kategorienwürfel eine festlegen. Der Punktwürfel legt fest, ob man mit dem kleinsten oder größten Wert beginnen muss. So muss man eventuell tippen, wie schwer die Tiere sind und diese in der richtigen Reihenfolge ordnen. Ist man fertig, werden die Karten umgedreht und überprüft. Hat man recht, erhält der Spieler eine Tierkarte hiervon, die anderen werden unter den passenden Tierstapel gelegt. Ziel des Spiels ist es, von jedem Erdteil eine Tierkarte zu erhalten. Im Wettkampfmodus legt der betreffende Spieler, der auf dieses Feld gekommen ist, fest, welche Kategorie zählt und ob hoch oder niedrig als Siegbedingung zählt. Dann wählen die Spieler eine Karte aus der Hand aus, mit der sie spielen und wer gewonnen hat, erhält eine Tierkarte aus dem Stapel vom entsprechenden Erdteil.

Fazit

Das Spielprinzip erinnert mich sofort an meine Kindheit, denn hier haben wir mit Quartettkarten genau das Gleiche gemacht. Das Spielfeld sieht nichtssagend aus, sondern hier wurden nur die Umrisse der Erteile dargestellt und die entsprechenden Wegmarkierungen. Aber mehr nicht. Da wäre mehr drin gewesen. Auch das eigentliche Spielprinzip lädt nicht gerade zum wiederholten Spielen ein. Wissensspiele rund um die Natur gibt es bessere, auch aus dem Hause Kosmos.

  • Verlag: Kosmos
  • Autoren: Inka Brand, Markus Brand
  • Alter: 8 Jahre

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben