Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Im Reich der Wüstensöhne

“ ist das neueste Werk von . Schon jetzt kann man sagen, dass mit diesem Spiel wieder an die Wurzeln seines Schaffens zurückgekommen ist. Das Spiel besticht durch einfache Regeln. Der Spielspaß ist exzellent.

Bei diesem Spiel entstehen durch die Suche in der Wüste neue Landschaften. Sie müssen dabei neue Oasen entdecken, dadurch erhalten Sie benötigte Waren, um somit dem Sieg etwas näher zu kommen. Zahlungsmittel ist immer Wasser.

Der Spielplan ist ein Startkreuz, welches aus fünf Teilen besteht. Die Spieler erhalten zu Beginn vier Entdeckerfiguren und eine Karawane. Dazu erhalten Sie noch eine Karawanentafel.

Die Entdeckungskarten werden gemischt und nach den Zahlenwerten sortiert. Dabei dürfen Sie die Karten immer nur von einem Stapel nehmen. Erst wenn ein Stapel aufgebraucht ist, können Sie einen neuen anfangen. Diese Tafeln werden neben der Spielfläche abgelegt. Jeder Spieler bekommt zu Beginn des Spieles eine Entdeckungskarte, die er offen vor sich ablegen muss. Dabei dürfen im Laufe des Spieles immer nur drei Karten vor einem Spieler liegen. Weiterhin werden zu Beginn des Spieles die Gerüchtetafel und die dazugehörigen Karten neben dem Spielfeld abgelegt. Warenkarten, Wassersteine (vor Beginn bekommt jeder zwei davon) und Kamelkarten werden ebenfalls bereitgelegt.

Nun kann das Spiel schon losgehen. Sie können Ihre Karawane beliebig weit setzen, Sie müssen nur beachten, dass man bei einer weißen Linie nur ein Feld ziehen kann, bei der braunen Linie können Sie soweit ziehen, wie Sie möchten.

Ich fange mal an. Als erstes darf ich meine Karawane beliebig weit entlang der braunen Linie ziehen. Ich ziehe sie hierher. Sie setzen Ihre Karawane und ziehen eine Entdeckungskarte. Sie können diese drehen, bis diese an diesem Feld passt. Wenn die Karte einmal nicht passt, wird die Karte vor Ihnen abgelegt. Sie können jetzt Ihre Entdeckungsfigur auf dem Feld abstellen. Diese Figuren unterscheiden sich von der Größe. Dies ist nachher entscheidend, wenn es zur Wertung kommt.

Sie können im Laufe des Spieles auch Sonderkarten ausspielen. Zum Beispiel können Sie gegen die Abgabe eines Wassers einen Karawanenführer ausspielen. Damit dürfen Sie noch ein zweite Entdeckungskarte ziehen und anlegen. Auch hier können Sie Ihre Entdeckungsfigur setzen.

Ist eine Oase komplett, kommt es zur Wertung. Dabei werden entsprechend der Anleitung die „Aktionsfelder“ (Wasser, Kamel, usw.) besetzt. Nachdem dies geschehen ist, kommen die Entdeckungsfiguren wieder zurück zum Spieler.

Wenn die Wüste entdeckt worden ist und alle Entdeckerkarten aufgebraucht sind, endet das Spiel. Nun kommt es zur Abrechnung. Es gibt Plus- und Minuswerte. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel.

Fazit

Die Wüstensöhne machen so richtig Spaß. Einfache und klare Regeln, wie wir sie oben in der Kurzbeschreibung schon haben anklingen lassen, zeichnen das Spiel aus. Wenn nicht, finden Sie unter www.catan.com eine Spielanleitung, wo man Ihnen Schritt für Schritt das Spiel erklärt. Einfach und verständlich. Dieser Service ist beispielhaft. Wir können nur noch das Spiel empfehlen und viel Spaß wünschen.

  • Verlag: Kosmos
  • Autor:
  • Spieler: 3 bis 4
  • Alter: ab 10 Jahre
  • Dauer: ca. 1 Stunde
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar)
  • Spieleinteilung: Gelegenheitsspieler

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben