Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Mord im Mondschein

Egal ob im Schlafzimmer, auf der Treppe oder in der Küche, überall lauert das Verbrechen. Die Motive sind vielschichtig, sei es aus Rache, Habgier, Geld oder Eifersucht. Und so vielfältig, wie die Motive sind, sind auch die Mittel und Wege, wie man jemanden aus dem Wege räumt.

e faszinieren irgendwie immer. macht sich ein klassisches Spielprinzip zu nutze, welches über 60 Millionen Male verkauft worden ist. Mastermind oder auch Super Code bietet das spielerische Grundprinzip. Zu Beginn des Spiels wird erst einmal das Spielmaterial zusammengesteckt. Ohne Probleme lässt es sich immer wieder zusammen- und auseinanderbauen, ohne dass die Teile sprichwörtlich ausleiern. Das Ganze sieht wie eine Treppe aus, an deren oberen Ende sich das Schloss befindet.

In den entsprechenden Kategorien stehen den Spielern verschiedene Kartensätze zur Verfügung, als

  • Verdächtiger
  • Mordart
  • Motiv
  • Tatort

Nachdem man entschieden hat, wer der Kommissar und wer der Mörder ist, werden die Karten des Mörders in das dazugehörige Fach gesteckt. Durch das Schloss sieht der andere Spieler dies nicht. Nun muss der „Kommissar“ durch das Stecken der Karten auf der jeweiligen Stufe die richtige Kombination finden. Nach jeder Runde muss das Team, welches den Mordfall konstruiert hat, dem anderen Spieler durch Ablegen von Hinweismünzen zeigen, in wie vielen Fällen er mit der Lösung richtig liegt.

Es wird hierbei aber nicht wie bei Mastermind dem Spieler die entsprechende Position mitgeteilt, nein dieser erfährt hier nur, dass er drei Richtige hat, aber er weiß nicht, in welchem Bereich dies so ist. Das macht die Sache etwas komplizierter aber auch spannender.

Der Spieler, der den Fall konstruiert hat, darf keine Hinweise während des Spiels geben. Wichtig dabei ist, dass man sich zum Schluss die Punkte entsprechend notiert.

Hat man den Fall bereits auf Stufe 3 gelöst, erhält der Spieler 10 Punkte und wem die Lösung erst auf Stufe 11 einfällt, gibt es dann halt nur noch 2 Punkte.

Und nun wird getauscht.

Fazit

Das Spielmaterial ist von der Qualität gut. Das Spiel selber richtet sich an Spieler, die gern Logikspiele spielen wollen. Auch wenn man sich Anregungen von einem bekannten Spiel geholt hat, funktioniert das Prinzip einfach. Vor allem kann man es einfach mal zwischendurch zu zweit spielen. In der Hinsicht, den Daumen nach oben, für gutes Spiel zu zweit.

  • Verlag:
  • Spieler: 2
  • Alter: ab 8 Jahre
  • Dauer: ab 30 Min.
  • Spieleinteilung: Gelegenheitsspieler
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar)

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
a WordPress rating system

1 Kommentar

  1. Ich finde sie sollten einen Ausschnitt aus dem Mord im Mondschein zeigen weil sonst kann man gar nicht wissen ob man Mord im Mondschein kaufen soll.Und man weiss auch nicht ob es cool ist!Ich meine einfach das man man wenigstens ein Ausschnitt zeigen sollte weil sonst finde ich es scheisse,es kommt so geizig rüber!

Kommentar schreiben