Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Neuland

, und

liegt brach und bietet viel Platz, lediglich ein paar Jäger und Holzfäller leben dort. Die Spieler wetteifern um den Aufbau einer neuen Zivilisation, in der 15 verschiedene Besitztümer Wohlstand und Fortschritt versprechen: Abtei oder Zunfthaus, Rathaus oder Festung. Wer entscheidet sich für welche Gebäude und wer bekommt sie? Dabei überlegt jeder für sich immer wieder neu: Arbeite ich lieber lang und selten oder häufig und kurz? Wie schaffe ich es, die begehrten Besitztümer mit meinem Wappen zu belegen? Wer als Erster alle Wappen platziert, gewinnt das Spiel.

erscheint nun im neuen Gewand. 2004 wurde das Spiel schon einmal in Essen auf der Spielmesse vorgestellt. Nun hat sich einiges geändert und das nicht nur im wörtlichen Sinne. Damals wurde das Spiel sehr einfach gehalten, was der Gestaltung betraf. Schon 2004 hat das Spiel hauptsächlich Vielspieler angesprochen, da es sehr viel vom Spieler abverlangt hatte.

Die Neuauflage besticht durch die schöne Gestaltung des Spieles. Aber auch die Neuauflage ist spielerisch schon eine Herausforderung. Spielprofis werden sich freuen, endlich wieder eine neue Herausforderung. Spieleinsteiger haben es schwer. Die Spielanleitung ist sehr komplex aber sehr gut zu lesen. Man benötigt einige Zeit, um diese zu verstehen.

Der Aufbau des Spieles ist schon interessant. Die beiden Autoren haben an sehr viele Details gedacht. Das Spielfeld wird aufgebaut, dann wird der Rand des Spielfeldes angelegt. Dieser ist gleichzeitig eine Art Wertungsliste für die Aktionen, die Sie im Spiel durchführen. Jeder Spieler bekommt eine Gebäudeübersicht und entsprechendes Spielmaterial. Die Gebäude unterscheiden sich in Produktionsgebäude, die auf eine Gebäudeablage bereitgelegt wird und Besitztümer, auf die Sie im Laufe des Spieles Ihre Wappen ablegen können. Die Wappen symbolisieren Ihre Punkte.

Die Baufläche sind die Secheckfelder, die Sie am Anfang beliebig kombinieren können. Dabei gibt es drei unterschiedliche Landschaftstypen: Gebirge, Wald, Wiese.

Auf diesen Feldern können Sie bis zu drei Gebäude bauen. Dabei müssen Sie aber beachten, dass die Gebäude nur auf bestimmte Felder errichtet werden dürfen. Bei den Gebäuden müssen Sie beachten, dass die Vorder- und die Rückseite bedruckt sind. Auf der eine Seite wird der Gebäudewert dargestellt, sprich mit welchem Mittel das Gebäude errichtet werden kann und auf der anderen Seite wird der Produktionsablauf dargestellt. Zum Beispiel wird bei einer Holzfällerhütte Nahrung benötigt um Holz herzustellen. Die Nahrung gewinnen Sie in einer Jagdhütte oder auf einem Bauernhof.

Wenn die Gebäude errichtet sind, können Sie Ihre Arbeiter auf diesen abstellen, um das Produkt herzustellen. Für jede Handlung, die Sie durchführen, müssen Sie eine Aktion auf dem Zeitweg – der Rand um das Spielfeld – durchführen. Wenn Sie zum Beispiel einen Arbeiter auf ein leeres Gebäude zur Produktion abstellen, müssen Sie auf dem Rand ein Feld weitergehen. Dabei dürfen Sie nicht den Zeitststein überholen und so. Somit sind Ihre Handlungen auch begrenzt. Insgesamt können Sie so bis zu zehn Aktionen durchführen.

Um Punkte zu bekommen, benötigen Sie hochwertige Gebäude. So müssen Sie vorher entsprechende Produktionsabläufe aufbauen. Dafür benötigen Sie Zeit. Ihre Wappen können Sie dann auf die Besitztümer ablegen, wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen. Hierzu müssen Sie entsprechende Produkte abgeben.

Ehe Sie alle Ihre Wappen abgelegt haben, dauert es wirklich bis zu 90 Minuten.

Fazit

ist nicht so für Spielanfänger geeignet, da das Spiel sehr fordernd ist. Es ist sehr komplex. Verschiedene Berechnungen, wie die Produktabgabe, die außerhalb eines Gebäudebaus liegt, ist sehr umständlich. Auch das Entfernen der Arbeiter nach der Produktion ist ok, aber man kann Sie schwer dem Produkt zuordnen.

Man hätte eine Kurzanleitung für jeden Spieler beilegen können. Um das Spiel Anfängern nahe zu legen, könnte der Verlag doch eine Art Videoanleitung auf seiner Webseite schalten.

Angaben

  • Strategiespiel
  • Autor: Tobias Stapelfeldt und
  • Illustration: Klemens Franz
  • Anzahl der Spieler: 2 – 4
  • Alter: ab 14 Jahren
  • Spieldauer: 60 bis 120 Minuten
  • Verlag: eggertspiele
  • Vertrieb: Hutter Trade
  • Schwierigkeitsgrad: 3 (mittelschwer spielbar)
  • Spieleinteilung: Vielspieler

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben