Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Octi – Die Macht der Flexibilität

Vom Äußeren sieht das Ganze ein wenig wie Dame oder Schach aus. Bei jenen Spielen weiß der Spieler, wie er welche Figur ziehen muss. Bei Octi ist dies anders, hier entscheidet sich immer in einem neuen Spielzug, wo und wie die Figur gezogen wird. Hinter diesem ausgeklügelten Strategie-Spiel steckt wieder ein Mathematiker, in dem Fall Professor Donald Green von der Universität Yale.

Was auffällt, sind die wenigen Spielfiguen und die relativ einfachen Regeln. Dabei gibt es ein Basisspiel, auf welches wir uns in diesem Fall der Besprechung stützen, sowie weitere Spielvarianten, so dass das Spiel für zwei Personen nie langweilig wird.

Entsprechend der gut beschriebenen Spielanleitung werden die jeweils vier Spielfiguren auf die Startposition gestellt als vier schwarze und vier rote Spielsteine. Von den Zacken, die für das Spiel entscheidend sind, erhält jeder Spieler zwölf Stück. Wichtig dabei ist immer, dass der Pfeil, der auf den Spielfiguren abgebildet ist, in Richtung der anderen Spielseite zeigt. Das Ziel des Spiels ist es, die Startposition des Gegenspielers zu übernehmen. Auf der einen Seite mit einer Figur oder später mit mehreren Figuren, jeweils abhängig, welche Variante Sie spielen.

Der Spieler entscheidet sich; entweder befestigt er einen Zacken an seiner Figur oder er macht einen Zug mit seiner Figur. Der Zacken gibt an, in welche Richtung er seine Figur ziehen kann. An einer Figur können bis zu acht Zacken befestigt werden, so dass die Figur überall hinziehen kann. Nur sind die Zacken für jedes Spiel nur in einer begrenzten Anzahl vorhanden. Man kann aber auch wie im Dame-Spiel durch geschicktes Setzen der Figuren gegnerische Figuren einsammeln. Diese werden dann aus dem Spiel genommen und die Zacken, falls sich welche an der Figur befinden, behält der Spieler.

Fazit

Octi ist ein pures Strategiespiel, welches dem Spieler Taktik und Geschick abverlangt. Die Spielanleitung lässt keine Wünsche offen, denn die möglichen Züge werden sehr genau erklärt, vor allem verständlich. Das Spiel als solches fasziniert von Anfang an und macht sehr viel Spaß. Vor allem richtet sich dieses Spiel an Spieleinsteiger, denn fortgeschrittene Spieler können hier auch trotz der zahlreichen Möglichkeiten unterfordert werden, daher vorher einfach mal anschauen. Auf der Website erhalten Sie einen kleinen Einblick über das Spiel.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

1 Kommentar

  1. Gerade die Einfachheit eines Spieles und viele sich aus dem Konzept ergebende Möglichkeiten, also die Interpretation der Regeln sind es oft, die den Reiz eines Spieles ausmachen! Jedenfalls macht die Beschreibung eindeutig Lust auf mehr!

Kommentar schreiben