Saba-Palast der Königin

Die Königin von Saba ist wahrscheinlich eine Legende. Die Königin soll im 10. Jahrhundert vor Christus eine Reise nach Jerusalem unternommen haben. Ihr Reich soll im Jemen oder gar in Äthiopien gelegen haben.

In diesem Spiel schlüpfen Sie in die Rolle eines Baumeisters, der den Palast der Königin ausbauen muss. So ein Palast kann mit vielen Dingen verschönt werden, sei es Torbögen, Brunnen oder Säulen.

Für den Ausbau benötigen Sie die edelsten Rohstoffe Ihres Landes, dies reicht von Alabaster und Ebenholz bis hin zum Sandstein. Und natürlich benötigen Sie viel Gold, denn so ein Ausbau ist teuer.

Das Spiel
Als erstes bauen Sie den Palast entsprechend der Bauanleitung auf. Dieser wird mittig auf dem Spielplan aufgebaut.

Die Palastbaukarten werden entsprechend der Spielanleitung vorbereitet. Diese Karten geben Ihnen an, was Sie ausbauen können (wenn Sie diese Karte ziehen) und wo der Anbau stattfinden muss.

Die ersten drei Karten werden auf das entsprechende Spielfeld gelegt, die anderen Karten werden verdeckt neben das Spielfeld gelegt. Für diese Ausbaukarten müssen die Rohstoffe abgegeben werden. Die Ausbaukarte, die auf dem ersten Feld liegt, muss nicht bezahlt werden. Die auf den Feldern zwei und drei liegenden Karten müssen zusätzlich mit Gold bezahlt werden.

Weiterhin müssen Sie vor dem Spielbeginn die Rohstoffe verteilen. Diese Rohstoffe werden per Schiff nach Saba gebracht. Den Spielern stehen vier Schiffe zur Verfügung. Die Laderäume reichen von zwei bis vier Stoffen. Die Spieler erhalten vor Beginn des Spieles zwei Hafenkarten.

Als Spieler wählen Sie sich in der ersten Aktion eine der doppelt bedruckten Hafenkarten aus. Sie können nun die Rohstoffe vom Schiff nehmen. Ihre Hafenkarte wird umgedreht, so dass diese Seite Ihnen im nächsten Zug nicht zur Verfügung steht. Die Rohstoffe werden weitergeschoben und aufgefüllt, so dass immer wieder andere Rohstoffe im Schiff liegen.

Dann stehen hier auch noch Sonderaktionen zur Verfügung, die Sie ausführen müssen. Dies reicht von einer Karte vom Nachziehstapel zu nehmen, bis zum Entfernen einer Palastanbaukarte, die dann auch nicht mehr zur Verfügung steht.

Oder es steht Ihnen die Aktion des Versetzens der Wesirs zur Verfügung. Dabei können Sie in vier Stadtteilen Rohstoffe bekommen, in einem Stadtteil können Sie einen beliebigen Rohstoff tauschen oder in einem anderen sogar Rohstoffe kaufen. Sie dürfen aber zum Schluss eines Zuges nur sieben Rohstoffe im eigenen Lager haben.

Haben Sie nun genügend Rohstoffe zusammen, können Sie sich an den Ausbau des Palastes machen. Sie ziehen eine Palastausbaukarte, bezahlen die Rohstoffe, nehmen sich das Bauteil aus dem Vorrat und bauen es an den Palast an. Da Sie den Ausbau errichtet haben, setzen Sie Ihre Spielfigur auf den Balkon.

Der Baukartenplatz, der jetzt frei ist, wird wieder aufgefüllt. Die Ausbauten haben verschiedene Stufen.

  • Stufe 1 = Torbögen
  • Stufe 2 = Brunnen
  • Stufe 3 = Säulen

Nun steht Ihre Spielfigur auf dem Dach des Palastes. Setzt aber ein Spieler ein höherwertiges Bauteil an den Palast, entfernt er Ihre Spielfigur und setzt seine Figur auf den Balkon.

Der Spieler, dessen Figur entfernt wurde, legt einen seiner Chips in den Serail. Andere Chips werden nach vorn verschoben, bis sie raußfallen.

Nun wird nach den Spielstufen eins und zwei eine Schatzkammerwertung ausgelöst. Für diese Karten müssen auch entsprechende Rohstoffe bezahlt werden. Wer diese Karte erworben hat, kann seine Spielfigur auf die Schatzkammer stellen.

Da der Ausbau viele Rohstoffe kostet, muss man zusehen, wie man vorgeht. Wenn Sie zum Beispiel einen Ausbau getätigt haben, können Sie eine Spielfigur in ein freies Stadtteil stellen, müssen aber dafür Gold bezahlen.

Fazit

Saba ist ein einfaches und unkompliziertes Spiel.

  • Verlag:
  • Autor: Knut Happel,Christian Fiore
  • Anzahl: 2 bis 5 Spieler
  • Alter: ab 10 Jahre
  • Dauer: ca. 60 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar )
  • Spieleinteilung: Gelegenheitsspieler

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

1 Kommentar

  1. Pingback: Saba – Palast der Königin | spielziel

Kommentar schreiben