Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Space Dealer

Wie heißt es bei Star Trek, der Weltraum, unendliche Weiten. So oder so ähnlich kann man bei diesem Weltraumspiel auch anfangen. kommt mit einem komplett neuen Spielprinzip daher und bietet zahlreiche Neuerungen, auf die man sich einlassen muss. Wer das getan hat, wird für sich ein wirklich gutes Strategiespiel entdecken.

Bei unserem Spielfeld handelt es sich um ein Sternensystem mit 8 Planeten. Es geht nicht um den bekannten Sternenkrieg, sondern um Handel mit Waren und den Ausbau seines Planeten. Aber auch die Forschung darf nicht zu kurz kommen.

Wir müssen in unseren Mienen Rohstoffe fördern. Mienen benötigen Energie, also benötigen wir auch Generatoren.

Wenn bestimmte Rohstoffe abgebaut worden sind, müssen diese auch transportiert werden. Hierzu steht uns unser Raumschiff zur Verfügung. Diese Rohstoffe können dann zu anderen Planeten geflogen werden, wo diese Rohstoffe benötigt werden.

Die Rohstoffsteller und die -nachfrager erhalten jeweils eine gewisse Zahl an Punkten, diese Punkte entscheiden dann über Sieg oder Niederlage. Witzig ist, dass das Spiel nach 30 Minuten beendet ist.

Das ganze Spiel läuft in Echtzeit ab. Jeder Spieler arbeitet unabhängig voneinander zur gleichen Zeit. Jedem Spieler stehen deshalb auch 2 Sanduhren zur Verfügung, die die Roboterarbeiterdronen darstellen. Jede Aktion dauert 1 Minute. Egal ob der Ausbau oder der Flug. Dabei können zwei Aktionen zeitgleich durchgeführt werden.

Zwischendurch können schon die nächsten Schritte geplant werden.

Für das Spiel steht reichlich Material zur Verfügung. Schade ist, dass es keine Box gibt, wo das Material in den verschiedenen Fächern einsortiert werden kann. Kleine Plastetüten gibt es im Handel, um so das Material zu verpacken.

Das Spielfeld wird zusammengesteckt und die Größe hängt von der Spieleranzahl ab. Für die Spielzeitmessung gibt es – und das ist sehr originell – eine CD mit einem Audiotrack. Dadurch kommt eine entsprechende Atmosphäre auf. Weiterhin befindet sich auf der CD noch ein Film, wo die grundlegenden Spielelemente Schritt für Schritt erklärt werden.

ist ein Spiel für Leute, die Spieltiefe und Strategie mögen. Es besteht eine unbeschränkte Handlungsvielfalt, die sonst wohl kaum woanders geboten wird.

Wenn man das Spiel zum ersten Mal spielt, muss sehr oft das Regelheft zur Hand genommen werden, vielleicht hätte man hierzu einen Extrakt in der Größe einer Karteikarte für jeden Spieler besteuern sollen. Nach der zweiten oder dritten Runde ist dies dann aber kein Problem mehr. Für Kinder unter 10 Jahren ist das Spiel auf Grund der Kompexibilität nicht geeignet.

Negatives kann man dem Spiel nicht nachsagen. Spielfreunde, die Spieltiefe suchen, sind hier gut aufgehoben. Man sollte sich beim Lesen der Spielanleitung Zeit lassen. Und anschließend das Video ansehen und schon ist man gerüstet den Weltraum zu erobern, wirtschaftlich gesehen.

Das Spiel wird von den Leuten entschieden, die ein Überblick behalten und klar und kühl Entscheidungen treffen.

Nun dann, guten Flug.

  • Autor:
  • Spieleranzahl: 3- 4 Personen
  • Alter: ab 10 Jahre (eher 12)
  • Verlag:
  • Schwierigkeitsgrad: 3 (mittelschwer spielbar)
  • Spieleinteilung: Gelegenheitsspieler, Vielspieler

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
691