Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Star Wars – Das letzte Gefecht

Dieses Brettspiel versucht, Sie in die Welt zu versetzen. Die Spielwelt hat sich der Klonkriege angenommen. Hier versuchen die heldenhaften Jedi-Ritter, die Ordnung aufrechtzuerhalten und Frieden zu stiften. Immer mehr Sternensysteme werden von den Mächten der Dunklen Seite unterworfen, und die Galaktische Republik verliert unter dem Ansturm der Separatisten und ihrer unerschöpflichen Droiden-Armee ständig an Einfluss.

Als Spielfiguren stehen Ihnen u.a. Anakin Skywalker, Obi-Wan Kenobi und Asajj Ventress zur Verfügung. Die Droiden-Armee der Dunklen Seite unterwirft immer mehr Systeme der Galaktischen Republik. Bei diesem Spiel übernimmt ein Spieler die Rolle der Separatisten und der andere die Rolle der Galaktischen Republik.

Das Spielfeld stellt die Galaxis dar. Auf dem Spielfeld werden die Planetenkarten abgelegt. Ihnen stehen für jede Gruppe entsprechende Schlachtkarten zur Verfügung. Diese werden gemischt und jeder Spieler zieht vier Karten. Die Spielfiguren werden entsprechend der jeweiligen Seite, die sie darstellen, aufgeteilt. Jeder Spieler erhält dazu noch zwei Raumschiffe.

Das Spiel besteht aus mehreren Phasen. Auf der einen Seite die Aufstellungsphase, wo Sie Karten ziehen bzw. ablegen und auch Ihre Spielfigur aufstellen, die Planetenphase, wo der Gesamtwert der Karten berechnet wird und die Abschlussphase, wo der Gewinner der Schlacht ermittelt wird. Das Spiel endet, sobald ein Spieler keine Spielfigur mehr zur Verfügung hat.

Beim Spielen der Karten müssen Sie darauf achten, dass Sie Karten, die mit der Planetenfarbe übereinstimmen, ausspielen. Aber auch die Figur kann mit der Farbe des Planeten übereinstimmen.

Beim Spiel zu viert werden ebenfalls zwei Gruppen bestimmt und diese arbeiten gemeinsam. Hier kommt nur dazu, dass Sie mit Ihrem Spielpartner die Karten tauschen können und jeder über eine kleine Armee verfügt.

Fazit

Leider bringt nicht das herüber, was es verspricht. Die Spielanleitung hinterlässt einige Fragen, da sie sehr kompliziert geschrieben wurde. Aber auch der Spielreiz kommt überhaupt nicht zum Tragen, was eigentlich sehr schade ist. Zum Beispiel das Ablegen der Schlachtkarten geschieht offen, so dass der Gegenspieler sich sofort darauf einstellen kann. Würde dies verdeckt passieren und erst zur Abschlussphase aufgedeckt werden, kann keiner einschätzen, was der Gegner gerade macht. Somit dürften in der Planetenphase nur die Karten berechnet werden, die man auf der Hand hat. Weiterhin ist unklar, ob der Schlachtstein, der zeigt, auf welchen Planeten gerade gekämpft wird, einen oder gleich mehrere Planeten weiter gezogen werden kann.

Angaben

  • Verlag:
  • Autor: , und Francesco Nepitello
  • Alter: 9 Jahre
  • Dauer: 30 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: 3 (mittelschwer spielbar)
  • Spieleinteilung: Gelegenheitsspieler

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
723