Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Utopia

hat nichts mit dem bekannten Buch aus dem Mittelalter zu tun, sondern ist ein König, der sich für antike Kulturen interessiert. Die Architekten seines Reiches waren nicht in der Lage diese zu bauen. So lud der König die Fürsten aus diesen Reichen ein.

Aber der König von ist sehr launisch und ändert des öfteren seine Meinung.

Wenn Sie die Spielverpackung geöffnet haben, werden Sie sehen, dass schon durch das zahlreiche Spielmaterial auffällt. Trotzdem passt die Spielanleitung nur auf vier Seiten. Verschiedene Spielzüge wurden dabei auch noch grafisch dargestellt.

Als Spieler versetzen Sie sich in die Rolle eines Ministers, um somit den Fürsten beim Errichten der Bauwerke behilflich zu sein. Durch den Bau der Monumente bzw. der Weltwunder bekommen die Spieler Prestigepunkte. Und wer die meisten Punkte hat, hat das Spiel gewonnen.

Das Reich besteht aus vier Inseln. Dies ist für die Errichtung der jeweiligen Weltwunder wichtig. Jeder Spieler bekommt sein Spielmaterial. Die 40 Gästespielplättchen kommen in einen Stoffbeutel. Die Aktionskarten werden gemischt. Und schon kann es losgehen. Am besten Sie lesen die ersten beiden Phasen und spielen diese. Dann nehmen Sie sich die dritte und letzte Phase vor. glänzt durch sein komplexes Spiel. Trotzdem können sich auch Spieleinsteiger relativ schnell zurecht finden.

Das Spiel besteht aus drei Spielphasen:

  • Fürsten begrüßen
  • Stadt ausbauen
  • Prestige berechnen
  • Fürsten begrüßen

Dabei zieht der Startspieler aus dem Beutel eine vorgegebene Anzahl an Gästeplättchen und legt diese entsprechend der Kennzeichnung vor den jeweiligen Schiffen ab. In Spielreihenfolge wählt jeder Spieler einen der Gäste, die gerade auf dem Spielplan ausgelegt wurden, nimmt dieses Plättchen weg und legt stattdessen ein entsprechend gleiches Fürstenplättchen auf in einem Stadtteil der dazugehörenden Insel ab. So können Sie nicht einen Inkafürsten mit einem Römer austauschen.

Ziel ist es, Monumente und Weltwunder zu errichten. Bei einem Monument müssen drei gleiche Fürsten Ihrer Farbe in einem Stadtteil liegen und bei einem Weltwunder müssen auf der Insel Ihre fünf unterschiedlichen Fürsten liegen, um das Weltwunder zu bauen.

In der Phase Stadt ausbauen bekommen Sie fünf Aktionskarten. Ihre Spielfigur wird ja gesetzt, um somit den Prestigegewinn zu zeigen. Der erste Spieler muss aber zwei der fünf Karten wieder abgegeben. Die anderen eine und der letzte in Wertung muss keine Karte abgeben. Vielleicht will der König so ein wenig Gerechtigkeit herrschen lassen. Sie können mit den Karten Ihren Fürsten reisen lassen, so dass Sie diese auch über das Land verteilen können. Aber Sie können mit den Spielkarten auch die Prestigeskala verändern. Hier stehen die Monumente der Fürsten. Und wer oben steht, bekommt die volle Punktzahl und die anderen bekommen abgestuft die Punkte.

Sie können immer sofort bauen, wenn Sie die Voraussetzungen dazu erfüllen. Sie können auch im Spiel, an den Monumenten den jeweiligen Fürsten setzen. Besitzen Sie das Monument nicht, bekommt der Spieler den Punkt, dem das Monument gehört. Hierzu müssen auch die entsprechenden Karten ausgespielt werden.

Wer als erstes 50 Punkte besitzt, hat das Spiel gewonnen.

Fazit

glänzt durch das gute Spielmaterial. An den Gebäuden können Sie jedes Detail sehen. Und all das Material ist von einer sehr guten Qualität.

Das Spiel ist sehr komplex, so dass Spielanfänger erst einmal überfordert sind. Trotzdem kann man hier nur empfehlen, dass Sie ruhig am Ball bleiben sollten, da ein sehr abwechlsungsreiches Spiel ist. Ehe Sie in das Spiel eingestiegen sind, dauert es zwei bis drei Runden. Dann merken Sie, dass es doch ganz einfach ist.

Spannend sind die Konkurrenzkämpfe. Da Sie vorwärts kommen wollen, müssen Sie aber darauf achten, dass der Gegenspieler nicht zu weit nach vorne rückt. Am besten spielt sich das Spiel zu viert oder fünft, da hier ein starkes Treiben auf dem Spielfeld stattfindet.

Das Spiel hat aber noch eine Besonderheit, die Zugreihenfolge ändert sich laufend. Für die Spielanleitung sollten Sie sich Zeit nehmen. Sie ist trotzdem verständlich geschrieben.

ist ein sehr komplexes und abwechslungsreiches Spiel. Vor allem Taktikfans werden hier angesprochen.

Angaben

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
679