Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Zaunkönig – mini

Der Zaunkönig ist der drittkleinste Vogel in Europa, der, um seine Feinde abzulenken, entsprechende Scheinnester baut. Da die Spielsteine durch ihre Vertiefung wie Nester aussehen, wurde dieser Name durch den Hersteller gewählt. Wahrscheinlich liegt es aber eher daran, dass das Spiel diesen Namen trägt, weil sich der Vogel durch seine Schlauheit und List einen Namen gemacht hat und in verschiedenen Fabeln und Sagen daherkommt. Auch William Shakespeares hat ihm u. a. im Sommernachtstraum ein kleines Denkmal gesetzt.

Das Ziel der vorliegenden Spiels, welches in einer Sonderedition als Zwei-Personen-Spiel veröffentlicht wurde, ist, Spielsteine zu sammeln. Sobald alle Spielsteine verbraucht sind, wird das Spiel beendet. Bevor das Spiel beginnt, wird das Spielfeld vorbereitet, indem jedes Feld mit ein bzw. zwei Steinen abwechselnd besetzt wird. Nachdem jeder Spieler fünf Spielsteine erhalten hat, kann das Spiel beginnen. Jeder Spieler setzt immer drei Spielsteine und versucht durch geschicktes Setzen, einen Viererturm zu erbauen. Nachdem die Spielsteine gesetzt sind, beginnt das Aufteilen der Vierertürme.

Hierbei muss jeder dieser Türme in alle vier Richtungen gezogen werden aber nie diagonal. Dabei wird der Turm wieder abgebaut. Für jeden erstellten Turm erhält dieser Spieler einen Spielstein aus dem Vorrat. Bei dieser Aktion können auch wieder neue Vierertürme entstehen, die wiederum gleich aufgeteilt werden dürfen. Sitzt dabei ein Turm am Rand, wird dieser Spielstein auf der gegenüberliegenden Seite gesetzt. Sobald kein Turm mehr verteilt werden kann, blockiert dieser Spieler einen seiner Türme mit einer Kugel. Auf diesen muss er, wenn er wieder am Zug ist, einen Spielstein setzen.

Wird ein Spielstein auf einen besetzten Turm gesetzt, wird dies nicht gemacht, sondern der Spieler erhält den Spielstein direkt.

Der Zaunkönig, hier die Miniversion, wurde wieder in der bekannten Qualität hergestellt, so wie man es von gewohnt ist. Qualitativ hochwertiges Material, Buche und Kirschbaum wurden hierfür verwendet. Daher fasst sich alles irgendwie sehr toll an und liegt förmlich in der Hand. Die Regeln sind sehr einfach und verständlich. Es spielt sich sehr schnell und fordert aber auf der anderen Seite doch, die grauen Zellen ein wenig mehr anzustrengen, denn sonst hat man schnell verloren. Man muss hierbei doch immer einen Zug vorausdenken, um dem Gegenspieler keine bessere Position zu liefern. Wenn man verloren hat, will man eigentlich gleich eine Revanche haben. Vor allem lohnt es sich, mit Kindern dieses Spiel zu spielen, um ihnen so spielerisch abstraktes Denken zu vermitteln.

Gesamt gesehen, ist es einfach genial und besticht durch das qualitativ hochwertige Spielmaterial.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
a WordPress rating system

Kommentar schreiben