Aufstand der Nagetiere – Tooth and Tail im Test

Mäuse und Ratten dieser Welt vereinigt euch. In geht es um einen Krieg der Kleinstlebewesen. 4 Fraktionen kämpfen zwischen Unterdrückung und Unabhängigkeit. Jede Schlacht dauert nur 5-10 Minuten aber der Krieg ist lang und unerbittlich. Wir erzählen euch im Test von unseren spannenden Scharmützeln.

Tooth and Tail | Bildschirmaufnahme

| Bildschirmaufnahme


Klassik trifft Moderne

Bei handelt es sich um ein Echtzeit-, mit klassischen Kampagnen- und Multiplayer--Modus. Mit kurzgehaltenen Basenbau und flotten Kämpfen ziehen wir auch zufallsgenerierten Karten in die Schlacht.

Jede einzelne Mission der Kampagne fühlt sich dabei überraschend flott an. Auf komplizierte Ressourcenketten oder Forschungsbäume wird konsequent verzichtet. Die übrigen Mechaniken wurden jedoch so gekonnt poliert, dass man den Rest gar nicht zu vermissen weiß. Bereits der Pixel-look deutet die Reduzierung auf wesentliche Spielinhalte an.

Tooth and Tail | Bildschirmaufnahme

| Bildschirmaufnahme


Was bleibt?

In einer Mission steuern wir unseren fahnenschwingenden Anführer. Auf Knopfdruck folgen uns entweder alle Truppen oder nur die Truppen einer bestimmten Klasse. Tarn-Chamäleons, Scharfschützen-Füchse und feuerwütige Wildschweine ziehen mit uns gemeinsam in die Schlacht. Diese bilden wir jeweils in Baracken des entsprechenden Typs aus.

Zum Bau einer Kaserne beziehungsweise Baracke müssen wir sogenannte Bits ausgeben. Diese werden von treuen Schweinen auf Farmen erwichaftet. Jedoch werden die Kosten für unsere Krieger jeweils neu erhoben, wenn ein weiterer Recke ausgebildet wird.

Zwischen 4-6 Gebäude stehen uns pro Mission zur Wahl. Die Mechaniken sind schnell verinnerlicht und bieten ein Arcadelastiges Gameplay. Da man sich durch die Steuerung über den Anführer jeweils nur auf einen Punkt der Karte konzentrieren kann entfallen komplizierte Makromechaniken. Auch die Steuerung der Armeen lässt komplizierte Mikro-Gefechte nicht zu.

Tooth and Tail | Bildschirmaufnahme

| Bildschirmaufnahme


ist das denn noch ein ?

Die Entwickler von Pocketwatch-Games haben die Spielmechaniken des -Genres genaustens unter die Lupe genommen und liefern mit dennoch ein vollwertiges .

Besonders in der abwechslungsreich gestalteten Kampagne boten die zufallsgenerierten und taktisch durchaus Anspruchsvollen Missionen einiges an Spaß. Die reduzierte Mechanik übersetzt sich zudem perfekt auf die angebotene steuerung. Diese ermöglicht uns zudem in lokalen Multiplayer Gefechten per Splitscreen das Schlachtfeld unsicher zu machen. Für mich ist dadurch ein absoluter Wohnzimmer-Hit.

Tooth and Tail | Bildschirmaufnahme

| Bildschirmaufnahme


Fazit

fühlt als nicht nur die Mittagspause sondern auch ganze Zockerabende. Nach 5 bis 10 Minuten ist eine Runde bereits vorbei und dennoch hat man das Gefühl in den Schuhen eines großen Anführers zu stecken. Das großartig umgesetzte Setting und die wundervoll ausgestaltete Kampagne lassen bereits Einzelspieler-Herzen höher schlagen, doch dank Splitscreen Support und -nspiele geht es auch im Duell gegen Freunde hoch her. Ein großes Lob an die Entwickler von Pocketwatch Games, welche es schaffen mit Reduzierung auf die wesentlichen Komponenten das Echtzeit--Genre wieder neu aufleben lassen.

Tooth and Tail | Bildschirmaufnahme

| Bildschirmaufnahme


im Überblick

  • Entwickler: Pocketwatch Games
  • Publisher: Pocketwatch Games
  • Plattform: PC (Steam)
  • Altersempfehlung: ab 10 Jahren (auf Empfehlung der Redaktion)
  • Spieleranzahl: Singleplayer, Multiplayer
  • Kategorie:
    • Strategie
  • Bildquelle: Alexander Dockhorn
  • Lektor: Friedrich Lüder

Test und Besprechung von Alexander Dockhorn und Tina Braun

Tooth and Tail | Bildschirmaufnahme

| Bildschirmaufnahme

Bewertung

9.0 Bewertung

füllt als nicht nur die Mittagspause sondern auch ganze Zockerabende. Nach 5 bis 10 Minuten ist eine Runde bereits vorbei und dennoch hat man das Gefühl in den Schuhen eines großen Anführers zu stecken. Das großartig umgesetzte Setting und die wundervoll ausgestaltete Kampagne lassen bereits Einzelspieler-Herzen höher schlagen, doch dank Splitscreen Support und -nspiele geht es auch im Duell gegen Freunde hoch her. Ein großes Lob an die Entwickler von Pocketwatch Games, welche es schaffen mit Reduzierung auf die wesentlichen Komponenten das Echtzeit--Genre wieder neu aufleben lassen.

  • Grafik 9/10
  • Sound 8/10
  • Balance 9/10
  • Atmosphäre 10/10
  • Bedienung 10/10
  • Spielidee 8/10

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben