Black Sails

Bereits im Vorfeld der Spielveröffentlichung wurde ordentlich Werbung für „“ gemacht: Eine Topbesetzung der Sprecherrollen, gruselige Atmosphäre mit authentischem Hintergrund und eine interessante Story – kurzum dem potentiellen Kunden wurde einiges versprochen. In unserem kleinen Test wollten wir dem Realitätsgehalt der Versprechungen auf den Grund gehen…

Story
Lex und Anna haben Glück im Unglück, zumindest glauben sie das. Das Schiff, welches sie von Amerika nach Europa bringen sollte, sinkt und sie überleben wie durch ein Wunder. Obwohl sie abseits der Handelsrouten fuhren, konnten sie sich auf eine vorbeisegelnde Brigantine retten. Die Sache hat allerdings einen Haken: Das Schiff ist verlassen! Abgesehen davon, dass es menschenleer ist, scheint die „Mary Celeste“ jedoch noch Leben in sich zu bergen. Seltsame Dinge scheinen an Board vor sich zu gehen…

Hintergrund
Die ganze Geschichte spielt auf der „Mary Celeste“, einem relativ bekannten „Geisterschiff“. Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Brigantine völlig herrenlos auf offener See angetroffen. Bis heute konnte nicht geklärt werden, was mit der Mannschaft geschehen ist. Zur Legendenbildung hat auch beigetragen, dass das Schiff noch völlig intakt war und es scheinbar schlagartig verlassen worden ist. Mit anderen Worten: Crew und Passagiere verschwanden wie von Geisterhand.

Die Geschichte sorgte Ende des 19. Jahrhunderts für einigen Wirbel und wurde durch die mysteriösen Umstände ziemlich populär. Heutzutage ist die Legende der „Mary Celeste“ eher unbekannt. Diesen Umständen war es letztendlich geschuldet, dass sich die Entwickler für diesen Plot als Basis der Handlung des Adventures entschieden. Das Mysterium „Mary Celeste“ bietet erstmal alles, was das Entwicklerherz begehrt: Ein ungeklärtes Rätsel auf Basis eines realen Ereignisses und dazu noch eins, was nicht schon tausendmal im Kino aufgearbeitet worden ist.

Atmosphäre und Rätsel
Eine bedrückende und spannungsgeladene Atmosphäre, knackige Rätsel und ein interessanter Hintergrund – der wurde versprochen und den haben wir auch bekommen. Die Handlung ist sehr authentisch, die Rätsel und deren Lösungen schlüssig und logisch. Dahingehend ist das Spiel für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene sehr gut geeignet. Wer doch mal etwas Hilfe braucht, dem wird per Hotspot-Anzeige per Knopfdruck geholfen. Problematisch wird die ganze Sache höchstens für Hardcoregamer, die dürften sich eher unterfordert fühlen – an der Stelle wäre es sinnvoll gewesen, unterschiedliche Schwierigkeitsgrade einzubauen. Insgesamt ist das aber kein allzu großes Manko, für uns überwiegt der positive Eindruck.

Auch die Charaktere bieten eine stimmige und gute Performance. Sie sind glaubwürdig und nachvollziehbar. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass die Sprecher echte Hochkaräter sind und die Protagonisten auch grafisch ganz gut in Szene gesetzt wurden. Das Gleiche gilt auch für die visuelle und akustische Ausgestaltung des Spiels insgesamt, aus unserer Sicht gibt es hier nichts zu bemängeln.

Was unsere Stimmung ein wenig drückte, dass die Geschichte Potenzial zu deutlich mehr Tiefgang gehabt hätte. Insbesondere der Umfang ist etwas zu klein geraten, ein guter Spieler dürfte nach knapp 4 Stunden durch sein. Zwar sind die Story stimmig und die Atmosphäre recht gut gelungen, dennoch hätte noch mehr kommen können. An der Stelle wurden nicht alle Möglichkeiten ausgenutzt und unnötig Potenzial verschenkt. Zwar ist der Gesamteindruck wirklich gut bis sehr gut, zum Prädikat „Adventure-Kracher“ fehlt aber noch ein Stück.

Fazit
Gestrandet auf einem verlassenen Schoner, ständig merkwürdige Geräusche und gruselige Visionen – der Stoff aus dem Thriller-Adventures gemacht sind? Scheinbar ja, denn „: Das Geisterschiff“ fesselte uns an den Bildschirm. Zwar ist das Spiel recht kurz und es hätte durchaus etwas mehr kommen können, aber in Anbetracht des günstigen Preises (ca. 25€) und der stimmigen Atmosphäre konnten wir ein sehr gutes Gesamturteil fällen.

Das Spiel ist ab freigegeben ab 12 Jahren, wir würden den Spielgenuss ab ungefähr 13-14 Jahren empfehlen. (S. Z.)

  • Publisher astragon
  • System  PC
  • USK  ab 12
  • Empfohlener VK  29,99 €

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben