Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Dark 2. Testbericht

: “…wäre man doch damit lieber im Schatten geblieben.” Die Verrisse zum Spiel waren wenig erbaulich und reichlich übertrieben. Das Spiel ist mit Sicherheit kein Highlight, aber auch weit entfernt davon, unter der Kategorie “Totalausfall” verbucht zu werden.

Inhalt
Sicherlich, wirklich Neues wird hier nicht geboten. Die Story vom unfreiwillig gewordenen Vampir, der dringend das Blut seines Schöpfers benötigt, ist nicht nur nicht sonderlich innovativ sondern auch reichlich platt: Der Protagonist wacht auf und erkennt, dass er absolut gar nichts mehr über sein früheres Ich weiß – mal abgesehen von seinem Namen. Nachdem man auf Artgenossen gestoßen ist, die einem ein wenig weiterhelfen, wird schnell klar, in welche Richtung das Spiel führt:

Der Erschaffer oder zumindest ein sehr mächtiger Vampir muss her, ansonsten winkt die wenig erfreuliche Existenz als marodierender Ghul.

Wie bereits gesagt, einen Innovations-Preis wird das Spiel mit dem Inhalt kaum gewinnen können. Auch jenseits der reinen Story gibt es Einiges zu kritisieren: Die Dialoge beispielsweise hätten deutlich interaktiver, gestaltbarer wirken können. Und auch das Spielprinzip “verstecken-schleichen-töten” ist nicht sonderlich neu, was nicht heißt, dass dies nicht unterhaltsam sein kann. Schwierig wird es aber dann, wenn einige Spielabschnitte fast unlösbar beziehungsweise nur mit viel Fingerakrobatik zu lösen sind. Auch dies hätte man sich getrost sparen können…

dark3

Grafik und Sound
Umgesetzt wurde das Ganze in solider Mittelklassegrafik, wer ein realistisches Actionspektakel sucht wird hier enttäuscht werden. Der mit scharfen Linien durchgezogene, an einigen Stellen steif wirkende Comicstil ist zwar in Ordnung, dürfte wohl aber dem technisch möglichen einige Jahre hinterherhinken. Einziger Vorteil: Wenigstens sind keine überdimensionierten Rechnerkapazitäten nötig, um ein flüssiges Spielen zu gewährleisten.

Hintergrundmusik und Geräuschkulisse können hingegen auch gehobenen Ansprüchen genügen, wobei der Vertonung der einzelnen Charaktere auch Bauchschmerzen bereitet. Zwar passen die Stimmen zu den jeweiligen Charakteren, doch wirken die Dialoge ein wenig hölzern und an einigen Stellen überbetont. Auch hier ist die dargebotene Qualität als ambivalent zu bezeichnen.

dark4

Steuerung
Die von anderen Tests beklagte Steuerung ist tatsächlich ein wenig gewöhnungsbedürftig. Gesteuert wird aus der Perspektive der 3. Person, man schaut dem Protagonisten quasi über die Schulter. Dies ist im Grunde Standard und wird bei ähnlich gearteten Spielen ebenso gehandhabt, problematisch ist dann schon eher der scheinbare Perspektivenwechsel beim Wegziehen von getöteten Gegnern. Auch der Schattensprung (ein Sprung von einem Schatten in den nächsten) hätte deutlich ausgefeilter ausfallen können, eine punktgenaue Landung ist fast unmöglich.

Ein wenig ärgerlich ist auch die fehlende Interaktionsmöglichkeit mit der Umwelt, tritt man auf Glasscherben, knackt es zwar (und man hat ein paar Gegner mehr am Hals), aber auf die Möglichkeit Ablenkungsmanöver (z. B. Werfen von Gegenständen) zu ermöglichen, ist man scheinbar nicht gekommen. Ansonsten wird dem Spieler ein guter Standard geboten, der sich im Grunde kaum von anderen Spielen des Genres unterscheidet.

dark5

Fazit
Wie bereits eingangs festgehalten, das Spiel ist nicht brillant aber durchaus ansehnlich. Abgesehen von den angesprochen Problemen hinsichtlich der Steuerung und den zum Teil hölzernen Dialogen wird ein solide Hausmannskost geboten. Nichts Überragendes, aber auch nichts, woran man sich den Magen verdirbt. Lediglich der vergleichsweise hohe Preis von knapp 40€ bereitet starke Bauchschmerzen.

Freigegeben ist das Spiel ab einem Alter von 16 Jahren, mit Blick auf das wenig zimperliche Vorgehen des Protagonisten ist dies durchaus angemessen. ist sowohl im Handel als auch als Download bei Steam erhältlich, veröffentlich wurde es von Kalypso.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
709