Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Fußballgott: Lords of Football

Das Spiel “” ist ein Fußball-Manager-Spiel der anderen Sorte. Die üblichen Manager-Spiele von anderen Publishern, wie beispielsweise EA Sports, glänzen durch Komplexität und viele Manager-Aktivitäten. Bei solchen komplexen Spielen geht es bis ins Detail um Statistik, Finanzen, Taktik und weitere Trainer- und Manager-Tätigkeiten.

Bei “Fußballgott” werden diese Komponenten natürlich auch behandelt, aber es wird versucht, eine Balance aus Management und Lebenssimulation zu finden. Genau in diesem neuen Ansatz der Lebenssimulation findet man die Stärken des Spiels, auch wenn es leider nicht bis ins Detail durchdacht wurde und auch schnell an seine Grenzen gelangt.

Im Spiel ist es möglich, dass Spieler beispielsweise eine Art Alkoholsucht entwickeln, was sich natürlich negativ auf die Karriere auswirken kann. Darüber hinaus ist man auch in der Lage, die Nebentätigkeiten der Spieler, wie weitere Abendveranstaltungen, zu “managen”.

fuss

Was auch sehr gelungen ist, ist die interessante Trainingsgestaltung. Diese wird nämlich visuell dargestellt und nicht einfach nur, wie oftmals bei anderen Fußball-Manager-Spielen, gemanagt.

Wenn das aufgestellte Team dann Spiele absolviert, gibt es eine tolle Möglichkeit, in das Spiel als Trainer einzugreifen. Normalerweise kennt man es so, dass man über Tastendrücke den Spielern Befehle geben kann, beispielsweise zum Passen oder zum Schießen.

Bei Fußballgott ist es jetzt aber auch unter anderem möglich, das Spiel zu stoppen und dann den Spielern eine Passrichtung und damit einen konkreten Spielzug vorzugeben. Aber diese Eingriffe kann man nur mit einer begrenzten Anzahl pro Spiel durchführen.

fuss3

Zwar ist die Idee, den Fußball-Manager mit einer Art Lebenssimulation zu verknüpfen, sehr schön und eine sehr potenzielle Neuerung in diesem Bereich, aber es ist einfach nicht vollständig durchdacht. So fehlt es unter anderem an Variationen und Detailreichtum.

Da das Konzept auf der Verknüpfung von Lebenssimulation mit dem Managen basiert, wurden beispielsweise weiterführende Managertätigkeiten weggelassen bzw. Taktikmöglichkeiten nur rudimentär bereitgestellt.

Ein weiterer kleiner Nachteil ist, dass die Vereine und Spieler keine Originalnamen haben, was jedoch weder das Erfolgserlebnis noch den Spielspaß mindert.

fussball1

Alles in allem kann man das Spiel durchaus spielen, wenn man Spaß an Fußball–Spielen hat und eine andere Art von diesen spielen möchte. Allerdings kann sich sehr schnell eine gewisse Routine einstellen, wodurch man es auf lange Sicht öfter einmal beiseitelegt.

getestet: Felix Prothmann

 

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben