Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Holzfäller Simulator 2012

Harte Arbeit, frische Luft und krachendes Geäst. Die Arbeit ist anstrengend und man ist oft dort, wo sich sonst keine Menschenseele findet. Aber der Job umfasst nicht nur das Abholzen des nächstliegenden Baumes. Wer einen Blick in das Leben des idealtypischen Holzfällers werfen möchte, wird hier fündig.

Inhalt
Wie bereits dem Titel zu entnehmen ist, schlüpft der Spieler in die Rolle eines Holzfällers. Mit allerlei Gerätschaften darf man sich hier am heimischen Baumbestand auslassen und in diesem, körperlich sehr anstrengendem Beruf austoben. Es gilt, die richtigen (bezeichneten) Bäume zu finden, sich optimal zu positionieren, dann das ganze Ding möglichst schnell zu Fall und ins nächste Sägewerk zu bringen. Dabei stehen verschiedenste, originalgetreue Geräte zur Verfügung. Kurzum: Hier darf sich der Möchtegern-Holzfäller ganz seiner Passion hingeben, freilich ohne sich die Hände schmutzig zu machen.

Kritik
Gleich zu Beginn: Das Spiel ist eindeutig Geschmackssache. Wer sich für den Beruf des Holzfällers nicht begeistern kann, der sollte gleich ganz die Hände vom Spiel lassen. Es mangelt dem Spiel an Abwechslung, viele Arbeitsschritte wiederholen sich und nur hartgesottene Fans werden hiermit glücklich werden. Für diese aber hält der Simulator Höhen wie Tiefen bereit.

Ein eindeutiges “gut” bekommt das Spiel für seine grafische Umsetzung. Sicherlich gibt es auf dem Spielemarkt Besseres, aber im Vergleich zur Simulator-Konkurrenz wird hier gutes Mittelfeld geboten. Auch die Kooperation mit Stihl (Hersteller von Motorsägen) macht sich bezahlt, denn die den Originalen nachempfundenen Geräte sorgen für Authentizität und Baumfäller-Feeling. Auch die Umsetzung der Arbeitsabläufe und -prozesse ist gut gelungen, von dieser Warte aus bleibt kaum ein Wunsch unerfüllt.

Ärgerlich hingegen ist die teilweise sehr schwierige Steuerung. Für Neulinge jedenfalls ist es nicht ganz so einfach: Geduld und Fingerspitzengefühl sind hier gefragt. Das größte Problem jedoch sind die vielen kleinen Bugs, die einem als Spieler das Leben schwer machen (zum Beispiel ein nicht ordnungsgemäß fallender Baum). Das ist im hohen Maße ärgerlich, denn ein Spieler darf schon erwarten, dass das gekaufte Produkt soweit einwandfrei ist und Fehler eine absolute Ausnahme bleiben.

Fazit
Mit der Kettensäge aus der Ego-Perspektive durch einen Wald rennen, das kannte ich bisher nur aus einschlägigen USK-18-Spielen. Bei denen war zugegebenermaßen auch mehr los, diese Simulation ist wirklich nur etwas für Holzfällerfans! Wer einfach nur die Atmosphäre des Walds genießen möchte, sollte lieber die kostenlose Alternative – nämlich einen gesunden Spaziergang – in Betracht ziehen. Und wer hofft, dass man sich hier irgendwelchen romantischen Vorstellung über den Alltag dieser Berufsgruppe hingeben darf: Nein, hier geht es tatsächlich nur um das Kerngeschäft dieser Branche.

Das Pflegen sozialer Bindungen mit Feierabendbierchen nach getaner Arbeit gehört nicht zum Repertoire des Spiels. Hier wird wirklich nur gefällt, verarbeitet und transportiert.

Der ist bei Entertainment, im Handel ist die Software für knapp 20€ zu haben.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben