Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Jewel Amazon und die Schätze der Azteken

Die Verwendung alter Brettspielklassiker als Vorlagen für PC-Spiele ist nicht neu. Allein “3 gewinnt” in all seinen digitalen Varianten dürfte Regale, wenn nicht sogar Bibliotheken füllen. “” ist ein solches Exemplar – wir haben es uns näher angeschaut.

Der Spieler schlüpft in die Rolle des Abenteurers John Seeker, der in Lateinamerika den legendären Azteken auf der Spur ist. Um an deren Geheimnisse und Schätze heranzukommen, muss ein Spieler à la „Vier gewinnt“ erfolgreich absolvieren. Im Konkreten bedeutet das, dass der Spieler ein Spielfeld, das mit verschiedenfarbigen Steinen angefüllt ist, vor sich liegen sieht. Seine Aufgabe ist es, mindestens drei Steine (vertikal oder horizontal) – durch geschicktes Tauschen – in eine Reihe zu bekommen.

Ist das geschafft, verschwindet diese Steinreihe und es werden Punkt gutgeschrieben. Es ist Ziel, so viele Punkte wie möglich zu bekommen, es gibt natürlich auch kleine Hilfsmittelchen: Hin und wieder tauchen Felder auf, die Bonusgegenstände beinhalten und entweder mittelbar oder unmittelbar zu einem Punktezuwachs führen..

Selbst der geneigte Beobachter wird schnell feststellen, dass das Spielprinzip alles andere als neu ist. Sowohl die Grafik als auch das Spieldesign sind relativ häufig im Bereich der „Casual Games“ anzutreffen. Allenfalls Neulingen (also denjenigen, die mit diesem Segment der PC-Spiele noch nichts zu tun hatten) dürfte ein Deja-vu-Erlebnis erspart bleiben.

Sofern diese sich jedoch im Internet auf die Suche begeben, werden sie auf zahlreiche – kostenfreie – Alternativen stoßen. Es stellt sich also die Frage, warum Frischlinge und/oder Veteranen 10€ ausgeben sollten.

Sicherlich läuft das Spiel fehlerfrei und man läuft auch nicht Gefahr, sich Trojaner oder Viren einzufangen. Allerdings gibt es auch zahlreiche seriöse Seiten, bei denen derartige Gefahren und Mängel faktisch nicht vorhanden sind. “” dürfte allenfalls für Nutzer interessant sein, die nicht auf das Internet zurückgreifen können oder wollen. Unter Berücksichtigung dessen, dass das Spiel bereits in der unteren Preisregion angesiedelt ist und keine größeren Rechenkapazitäten benötigt, ist es für Gelegenheitsspieler eine gute Empfehlung. Die leichte Handhabung und niedrigen Systemanforderungen dürften auch für Kindergärten und Schulen ein Argument sein, dieses Spiel als potenzielle Anschaffung in Erwägung zu ziehen.

Zumal “” gewaltfrei ist und das vorausschauende Denken (zumindest im Ansatz) trainiert. Allen anderen ist von dem Spiel eher abzuraten, Grafik und Spielprinzip sind alles andere als taufrisch – diese Qualität gibt es bereits zum Nulltarif.

” ist bei rokapublish erschienen und im Handel für knapp 10€ erhältlich.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben