Ruhemasse Null

Mit Lichtgeschwindigkeit zur Geburt des Universums

Astronomie für Dummies, ob das gut geht? „“ will Licht ins Dunkel der unendlichen Weiten der, für viele als unverständlich empfundenen, komplexen Themengebiete der Astronomie (Relativitätstheorie, Lichtgeschwindigkeit und Urknall lassen grüßen…) bringen. Ob dies auch tatsächlich gelungen ist und man dem eigenen Anspruch gerecht werden konnte, wollten wir in einem Selbstversuch herausfinden.

Zu Beginn hat man im Hauptmenü die Auswahl, ob man sich informieren, quizzen oder als sich Weltraumpilot betätigen möchte. Möchte man die „Info-Base“ nutzen, verfügt man über verschiedene Themengebiete. Hat man eine entsprechende Kategorie ausgewählt, kann man zwischen verschiedenen, diesem Thema untergeordneten, Bereichen entscheiden. Sobald die Wahl getroffen wurde, wird dem Nutzer das Wissensgebiet vorgestellt.

Das Wissensgebiet selbst ist noch mal in verschiedene Kapitel und Unterkapitel eingeteilt, der Sprecher liest die jeweils zugeordneten Textabschnitte dazu vor, die der Leser nach Bedarf nochmal nachblättern kann. Parallel dazu werden verschiedene Bilder und Animationen gezeigt, die die vorgestellten Informationen unterstreichen und verdeutlichen sollen. Besonders die Graphiken und bewegten Bilder tragen im Wesentlichen dazu bei, dass der vergleichsweise einfach gehaltene Text tatsächlich verstanden werden kann. Zusätzlich dazu hat der Nutzer die Möglichkeit, erwähnte (und gekennzeichnete) Begriffe, die er vielleicht noch nicht kennt, nachzuschlagen. Der Vorleser unterbricht, ein neues Textfeld erscheint und informiert kurz über die jeweilige Gegebenheit. Sobald man dieses durchgelesen hat, kann man es durch Anklicken verschwinden und den Vorleser an der Stelle weiter lesen lassen, an der er sich vor dem Öffnen des Feldes befand.

So mancher Astronomielehrer wäre neidisch auf das, was den Machern hier gelungen ist. Komplizierte Sachverhalte werden leicht verständlich erklärt, ohne sich dabei zu sehr ins Detail zu verlieren. Statt einer übermäßigen Aneinanderreihung von Fachbegriffen versucht man mit einfachen Worten, interessanten Graphiken, Fotos und Animationen den Nutzer umfassend zu informieren. Hinzu kommt, dass der Leser sich sein Wissensprogramm selber zusammenstellen und im eigenen Tempo erschließen kann – Animationen können beliebig neu gestartet, die jeweiligen Texte beliebig oft durchgelesen und unklare Begriffe nachgeschlagen werden.

Entscheidend für die qualitativ hochwertigen Inhalte und Veranschaulichungen dürfte auch die Zusammenarbeit mit Astrophysikern der Universität Heidelberg gewesen sein.

Auch die Originalbilder von ESA und NASA sowie die Hintergrundgeräusche lassen „Weltraum-Feeling“ aufleben und erzeugen eine sehr authentische Atmosphäre. Dem Urteil einiger Fachmagazine, dass man nach den Erklärungen von „“ zur Relativitätstheorie gar nicht mehr weiß, was so mysteriös daran gewesen sein soll, kann man sich getrost anschließen. Das Programm ist aus meiner Sicht für Jugendliche und Kinder ab einem Alter von ca. 12-13 Jahren geeignet, aber nicht nur diese, sondern auch für interessierte Erwachsene ist die CD eine echte Empfehlung.

Auch die Systemanforderungen stehen der Nutzung nicht im Wege, auch etwas ältere Rechner (mindestens P III, 800 Mhz) können das Programm abspielen. Die Kosten von ca. 10€ stellen ebenfalls kein finanzielles Hindernis dar.

Angaben

  • Publisher (Entwickler): ( Publishing)
  • Vertrieb: Koch Media
  • Schwierigkeitsgrad: 1 (sehr leicht spielbar)
  • Einteilung: Lernsoftware

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben