The Chronicles Of Shakespeare


Er zählt zu den bekanntesten englischen Dramatikern und Lyrikern. Seine Werke, wie Hamlet oder König Lear, zählen zur Weltliteratur. Und aus seiner Feder stammt wohl die Liebesgeschichte der Welt schlechthin, Romeo und Julia. Als junger versucht der Spieler das Werk von dem bekannten Liebespaar zu vollenden. In Romeo und Julia wird die Geschichte zweier Liebender geschildert, deren Familien untereinander verfeindet sind und das schon eine Ewigkeit.

Der Hass zwischen den Montagues und Capulets geht sogar soweit, dass man sich in Verona sogar öffentlich duelliert. Und die Kinder sollen diesen Hass, deren Wurzeln wahrscheinlich keiner mehr kennt, weiter tragen. Dem ist aber leider nicht so, beide sind für einander bestimmt. Die beiden müssen ihre Liebe geheim halten, nur der Pater weiß darüber Bescheid, denn dieser traut beide heimlich. Wie die Geschichte ausgeht, kennt jeder. Und am Grab der Kinder versöhnen sich die verfeindeten Familien.

Die herkömmlichen Aufgaben, wie man es von solchen Spielen gewöhnt ist, gibt es nicht so in dieser Art und Weise. In einer Aufgabenstellung müssen die Spieler Schlüssel suchen, um eine Kassette zu öffnen. Die Schlüssel liegen aber nicht nur in dem einen Raum, sondern sind auch in anderen Räumen zu suchen. Oder aus Schnipseln eines Briefes muss wieder ein Ganzes entstehen.

Die Geschichte beginnt in London, wo der junge William Shakespeare verschiedene Stücke für die Theatergruppe “Lord Strange’s Men” schreiben will. Um dort aufgenommen zu werden, muss er ein Stück schreiben, welches noch nie dagewesen war. Dafür will er eines seiner alten, unvollständigen Werke zu Ende bringen: Die Geschichte um Romeo und Julia. Als junger erzählt der Spieler nun die Geschichte der Tochter des Lords, der ihr Gönner ist. Über diese erhält der Spieler im Laufe des Spiels Hilfestellungen, wenn man nicht weiterkommt.

Fazit

Brillant animiert und mit einer bezaubernden Grafik kommt dieses Spiel daher. Bei den Zeichnungen merkt man schnell, dass diese per Hand gezeichnet wurden und daher Wärme ausstrahlen, welches sonst nicht so wäre.

Manche Rätsel sind ganz schön knifflig und bedarf schon einem zweiten oder dritten Anlauf. Das Spiel bietet außerdem eine hochwertige Vertonung, u. a. mit der deutschen Stimme von Andy Garcia. Bezüglich der Geschichte kann man sagen, dass diese mitreißend ist.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben