Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

TV Manager 2

“Ich lehne diesen Preis ab!” tönt es vom Podium und noch Tage danach hallt es aus dem Blätterwald. Ranickis Medienschelte saß und auch der Konsument fragt sich zu einsamer Stunde (spätestens aber nach der dritten sinnentleerenden Talkshow), womit er dieses miese TV-Einerlei verdient hat. Damit ist jetzt Schluss! Mit “” darf selbst Hand ans heimische Programm gelegt werden…

Inhalt
Morgens 8 Uhr in einem nicht näher definierten Redaktionsraum: Das Programm muss endlich stehen und die Werbeeinblendungen sind auch noch nicht gesetzt. Überhaupt mangelt es an Serien und guten Filmen, außerdem sollte sich jemand mal wieder um die Akquise von Werbepartnern kümmern. Und da der Sender keine Goldesel hat, darf das auch gleich der Spieler übernehmen. Als Programmchef obliegt es ihm, Qualitätsproduktionen oder billigen Trash einzukaufen, Werbeblöcke zu verramschen oder einen lukrativen Reklamevertrag zum Abschluss zu bringen.

Kritik
Wer bereits “Mad TV” kennen und schätzen gelernt hat, darf hier noch einmal längst vergangene und liebgewonnene Erinnerungen aufleben lassen. “” unterscheidet sich nur marginal von diesem Spieleklassiker. Die Aufgaben sind dieselben, allerdings wirkt das Spiel nicht ganz so abwechslungsreich. Zum einen konnte man beim Urvater der TV-Simulationen noch um die Gunst einer Dame buhlen und zum anderen seine Fernsehkonkurrenten ordentlich sabotieren.

Leider geht beides beim nicht.

Das Spiel ist zwar sehr solide und grafisch gut umgesetzt, dennoch fehlt uns ein wenig die Pointe. Es krankt an einem Spannungselement im Spiel, das den Anwender fesselt. In der vorliegenden Form ist das Spiel zwar durchaus in Ordnung, bleibt aber deutlich hinter seinen Möglichkeiten zurück. Nicht einmal ein Multiplayermodus wurde eingebaut! Abgesehen davon läuft auch noch nicht ganz rund: Kleine Bugs und Ungereimtheiten machen dem Spieler unnötig das Leben schwer.

Fazit
An sich ist das Spiel zwar ganz schön, es bleibt aber sehr viel Luft nach oben: Kein Multiplayer, Bugs und fehlende Interaktionsmöglichkeiten mit Konkurrenz und Umfeld sind die wesentlichen Kritikpunkte. Uns jedenfalls fehlte das gewisse Etwas bei Spielen, ein Alleinstellungsmerkmal, wenn man so will. Sicherlich handelte es sich um ein Independent-Projekt, große Sprünge haben wir ohnehin nicht erwartet. Aber die genannten Kritikpunkte bedürfen auch keiner Änderungen epischen Ausmaßes. Als ein Leckerli für zwischendurch ist “” jedenfalls zu empfehlen. Auch wenn hier nicht höchstes Niveau geboten wurde, solider Spielspaß ist dennoch garantiert.

” ist bei Entertainment erschienen und für knapp 16€ zu haben.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben