Vancouver 2010

Für viele Profi-Sportler ist es der absolute Höhepunkt der Karriere – einmal sein Land bei den Olympischen Spielen zu vertreten. Seit 1924 finden neben den Sommerspielen auch Wettbewerbe in diversen Wintersportarten statt. In 15 Disziplinen werden auch dieses Jahr (vom 12 – 28. Februar) Sportler aus aller Welt ihr Können in Vancouver unter Beweis stellen. Wer jedoch nicht so lange warten möchte, kann sich mit dem PC-Spiel „“ die Wartezeit verkürzen. Mit immerhin 35€ macht sich dieser durchaus im Portemonnaie bemerkbar, ob sich die Anschaffung lohnt?

Das Wörtchen „lohnen“ ist immer so eine Sache, wann „lohnt“ sich denn etwas? Die einfache Antwort: Wenn das Spiel in einem gewissen Umfang die Erwartungen übertrifft oder zumindest erfüllt. Und diese sind hier nicht gerade klein, immerhin handelt es sich um das offizielle Videospiel zu den n.

Beim ersten Anspielen wurde unsere Euphorie etwas ausgebremst, denn das Spiel wurde für den Xbox 360-Controller optimiert. An sich ist das zwar kein Problem, allerdings ließ die Kompatibilität mit anderen Controllern zu wünschen übrig. Auch die Tastaturbelebung ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. In der Spielbeschreibung zumindest kann man diese leicht übersehen (zu finden ist diese in der Abbildung auf S.10). An der Stelle muss man allerdings anmerken, dass man die Tastenbelegung an die eigenen Vorstellungen anpassen kann, der ernüchternde erste Eindruck bleibt allerdings. Ein Spiel auf einen Controller zuzuschneiden ist mutig, für Nutzer anderer Gamepads jedoch ziemlich ärgerlich. Ein Zugeständnis an diese wäre wirklich nicht die schlechteste aller Varianten gewesen.

Im Gegensatz dazu hinterließen Spielmenü und die Bedienoberfläche einen durchweg positiven Eindruck: Aufgeräumt und übersichtlich, so wie es sein sollte. Ebenso überzeugend auch die sehr gute Soundkulisse, auch die Grafik des Spieles ist sehr gut gelungen. Vielleicht noch ein paar Worte dazu: Gespielt wird entweder aus der Ich- oder der Schulter-Perspektive. Beide haben Vor- und Nachteile, ersteres ist vergleichsweise schwer zu händeln, da die Gesamtübersicht im Vergleich zur anderen deutlich schlechter ist. Die andere hingegen hat mit dem Blur-Effekt zu kämpfen, welcher die hohe Geschwindigkeit darstellen soll und so etwas Unschärfe ins Spiel bringt.

Nachdem wir die Tastatur auf unsere Bedürfnisse abgestimmt haben, war auch die Steuerung im Großen und Ganzen in Ordnung. Vor allem die Idee, vor jeder Disziplin dem Nutzer ein interaktives Einstiegsvideo vorzuführen, bedeutet ein großes Plus für die Bedienerfreundlichkeit. Dem Nutzer wird darin vorgeführt, wie er seine Figur am besten auf die vordersten Plätze bringt. In der Hinsicht kann sich so manche Konkurrenz einiges abschneiden. Einziger Wermutstropfen ist, dass die Steuerung mit ein bisschen Übung etwas zu leicht zu handhaben ist. Das tut dem Spielspaß zwar keinen Abbruch, allerdings hätte man hier ein paar Steigerungsmöglichkeiten im Schwierigkeitsgrad einbauen können.

Was die Bandbreite der Sportarten betrifft, sind wir ein wenig enttäuscht. Zum Einen fehlen einige Disziplinen (z. B. „Curling“), zum Anderen unterscheiden sich die spielbaren Sportarten (in Bedienung und Anforderung) kaum voneinander. Das ist schon ein wenig ärgerlich, denn wer „die Abfahrt der Herren“ (Ski Alpin) beherrscht ,dürfte auch beim „Riesenslalom der Damen“ kaum Probleme haben. Ein bisschen mehr Abwechslung wäre dahingehend nicht schlecht gewesen. Für wen der Reiz an dieser Stelle nachlässt, der kann auf Multiplayer- oder Herausforderungs-Modus ausweichen. Besonders ersterer war im Test sehr überzeugend.

Im Großen und Ganzen kommen wir zu einem ausgewogenen Fazit. Das Spiel ist eigentlich ganz gut gelungen, allerdings kosten die angesprochenen Probleme und Mängel einige Pluspunkte. „“ dürfte vor allem Wintersportfans und Gelegenheitsspieler begeistern. Empfehlen würden wir das Spiel ab einem Alter von ungefähr 10-11 Jahren.

  • Publisher: Sega
  • System:  PC (DVD-ROM)
  • USK  o.A.
  • Empfohlener VK:  49,99 €
  • Spieleinteilung: Gelegenheitsspieler
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar)

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben