Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Bernard – Fettnapf Poker

Bernard ist ein Eisbär und eine bekannte Zeichentrickfigur. Dabei ist dieser Held eigentlich alles andere als ein Held, denn er ist tollpatschig aber auch neugierig.

Er tritt aber irgendwie immer ins sprichwörtliche Fettnäpfchen und kommt nie ohne Blessuren davon. Dafür lieben ihn die Kinder. Bernard spricht dabei nicht. Neben dem Eisbären spielen noch ein Hund und zwei Pinguine eine wichtige Nebenrolle.

Die Zeichentrickserie wird in Korea produziert.

Nun hat der Nürnberger Spielkarten Verlag Bernard als Familienkartenspiel herausgegeben.

Fettnapfpoker ist ein unterhaltsames Kartenspiel, welches aber mit dem eigentlichen Pokern nichts zu tun hat. Wer die meisten Punkte erspielt hat, hat das Spiel gewonnen. Wer als erstes alle Karten ablegt hat, bekommt so viele Punkte wie Mitspieler spielen, gutgeschrieben.

Jeder Spieler erhält eine Aussetzkarte. Diese kann jeder Spieler in einer Runde nur einmal spielen. Diese Karte kann jederzeit – auch wen der Spieler selbst nicht am Zug ist – gespielt werden und der Spieler der sie ausspielt, darf bis zu drei Spieler aussetzen lassen. Dabei darf die Karte aber nur auf eine Wertekarte gespielt werden. Diese sind von 2 bis 14 vorhanden. Die Null ist die Fettnapfkarte. Die „+1“ Karte kann als Wertekarte gespielt werden oder sie kann mit anderen Wertekarten zusammengespielt werden. Sie erhöht den Wert um plus eins einer Karte. Natürlich gibt es auch einen Joker.

Wie in der Serie tauchen auch hier die Pinguine auf. Wenn ein Pinguin ausgespielt wird, muss der Spieler „cool“ sagen. Damit sehen Sie schon, dass dieses Spiel vor allem für Familien mit Kindern gedacht ist.

Aber nun zum eigentlichen Spiel. Der beginnende Spieler legt eine oder mehrere Wertekarten mit dem gleichen Wert ab. Der nächste Spieler muss diesen Wert überbieten aber mit der gleichen Anzahl an Karten. Die Spielkarten werden immer gefächert abgelegt. Sollten Sie keine Karten ablegen können, müssen Sie passen. Passen alle Mitspieler auf die Vorgabe eines Spielers, nimmt dieser die mitgespielten Karten aus dem Spiel und legt eine neue Vorgabe in die Tischmitte. Das ist immer die Chance, die Fettnapfkarten los zu werden, da diese den Wert „Null“ haben. Eine Spielrunde endet, sobald nur noch ein Spieler Karten besitzt.

Fazit

„Bernard –Fettnapf Poker“ ist ein einfaches und unterhaltsames Kartenspiel. Einfache Regeln aber trotzdem Spaß stehen hier im Vordergrund. Auch durch zwei Sonderkarten – hier die Hunde – wo sich die Spieler selber Regeln ausdenken können, bringt es entsprechende Abwechslung ins Spiel. Wenn Sie mit Kindern spielen, sollten Sie probieren, wie viele Karten diese auf der Hand halten können. Sie können jederzeit entsprechend der Spielanleitung Karten aussortieren aber auch darüber hinaus. Dies hat nur zur Folge, dass die Spielrunden kürzer werden aber auf das eigentliche Spiel hat dies keine Auswirkungen.

Dieses Kartenspiel gehört in die Reihe „Dosenspiele“, da diese in einer Metalldose versteckt worden. Dadurch ist dies ein ideales Reisespiel.

Angaben

  • Verlag: Nürnberger Spielkarten Verlag GmbH
  • Spieler 3 bis 9
  • Alter: ab 8 Jahre
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar)
  • Spieleinteilung: Kinderspiel, Familienspiel

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben